Das Kuratorium

der Haspa Hamburg Stiftung.

Aufgaben und Zusammensetzung des Gremiums.

Das Kuratorium der Haspa Hamburg Stiftung steht dem Vorstand zur Seite

Das auch als Stiftungsrat, Verwaltungsrat oder Aufsichtsrat bezeichnete Gremium hat die Aufgabe, den Stiftungsvorstand zu beraten und zu beaufsichtigen.

Das Gremium

Zurzeit besteht das Kuratorium der Haspa Hamburg Stiftung aus acht Mitgliedern, die zum Teil aus dem öffentlichen Leben der Hansestadt bekannt sind. Ihre Amtszeit beträgt vier Jahre, Wiederwahl ist zulässig. In diesem Zeitraum wird das Kuratorium halbjährlich vom Vorstand über die Angelegenheiten der Haspa Hamburg Stiftung informiert, um ihm beratend und unterstützend zur Seite zu stehen. Darüber hinaus hat jedes Kuratoriumsmitglied eine bestimmte Aufgabe oder begleitet ein Projekt, über dessen Verlauf es die anderen Mitglieder in den Kuratoriumssitzungen informiert. Zusätzlich haben die Mitglieder des Kuratoriums die Aufgabe, für die Haspa Hamburg Stiftung öffentlichkeitswirksam aktiv zu sein.

Zum 1. Januar 2021 haben wir Uwe Seeler zum Ehrenmitglied des Kuratoriums ernannt, um sein herausragendes Engagement für die Haspa Hamburg Stiftung und seine langjährige aktive Mitarbeit im Kuratorium zu würdigen.

Die Köpfe des Kuratoriums

Die Persönlichkeiten des Kuratoriums der Haspa Hamburg Stiftung haben bereits Erfahrung im Stiftungswesen gesammelt oder sind in der Wirtschaft der Hansestadt aktiv.

Dem Stiftungswesen eng verbunden ist zweifelsohne der Vorsitzende des Kuratoriums: Dr. Karl-Joachim Dreyer ist auch Vorstandsvorsitzender der Peter Mählmann Stiftung sowie Vorsitzender des Kuratoriums der Haspa Musikstiftung und der Stiftung St. Michaelis. Darüber hinaus ist der Jurist, langjähriger Vorstandssprecher und ehemaliger Vorsitzender der Aufsichtsratsgremien der Haspa, als Ex-Präses der Handelskammer Hamburg bestens vernetzt. Mit der Haspa Hamburg Stiftung ist Karl-Joachim Dreyer auf besondere Art verbunden – er war von der Gründung 2005 bis 2007 ihr Vorstandsvorsitzender. "Die Haspa Hamburg Stiftung ermöglicht Privatpersonen, Unternehmen, Vereinen und Verbänden, eine eigene Stiftung auf die Beine zu stellen – schnell und unbürokratisch", definiert Dr. Karl-Joachim Dreyer den Zweck der Stiftung.