Wissenschaft und Forschung - Haspa Hamburg Stiftung

Stiftungen

Wissenschaft und Forschung.

Die Forschungsleistungen an Hochschulen und in Unternehmen sind die Basis für Wohlstand und wirtschaftliche Entwicklung. Viele Stifter engagieren sich auf diesem Sektor.

Ihre Förderschwerpunkte setzen sie in unterschiedlichsten Bereichen. Einigen ist besonders daran gelegen, die Jugend für Technik, Wissenschaft und Forschung zu begeistern.

Stiftungen

  • Dr. Günter und Ingrid Lensch Stiftungsfonds

    Der Dr. Günter und Ingrid Lensch Stiftungsfonds möchte einen dauerhaften Beitrag zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Norddeutschland (insbesondere in Hamburg und Schleswig-Holstein) leisten.

    Im November 2011 gründeten die Eheleute Ingrid Lensch und Dr. Günter Lensch ihren Dr. Günter und Ingrid Lensch Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrem Stiftungsfonds haben sie sich zum Ziel gesetzt, vorhandene Defizite in den Bereichen Information und Motivation von Schülern zur Aufnahme eines Studiums der MINT-Fächer (vor allem der „Photonik“ und der „alternativen Energietechniken“) ausgleichen zu helfen oder Schülerlabore zu unterstützen oder Studenten in diesen Fächern in norddeutschen Hochschulen durch Preise zu belohnen/zu motivieren.

    Die Förderung wird dabei insbesondere verwirklicht durch Förderung der Initiative Naturwissenschaft & Technik NaT gGmbH.

    Möchten Sie den Dr. Günter und Ingrid Lensch Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Friedrich Farin Stiftungsfonds

    Aus Verbundenheit zu seinem Studium der Pädagogik mit dem Wahlfach Biologie möchte Friedrich Farin mit seinem Friedrich Farin Stiftungsfonds dauerhaft die Stiftung Jugend forscht e.V. unterstützen.

    Im Speziellen soll der Fachbereich Biologie und die damit verbundenen Bundes- und Landessieger gefördert werden, um auch für die Zukunft einen Beitrag zur Leistungsfähigkeit Deutschlands zu sichern.

    Der Friedrich Farin Stiftungsfonds wurde im Oktober 2010 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet. Er fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke die Stiftung Jugend forscht e.V. - mit der Auflage, die Erträge für den Fachbereich Biologie und die damit verbundenen Bundes- und Landessieger zu verwenden.

    Möchten Sie den Friedrich Farin Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Hamburger Technologie-Stiftung

    Deutschland mit Innovation und Technik an die Spitze bringen, dazu möchte die Hamburger Technologie-Stiftung mit ihrem Engagement beitragen.

    Deutschland als rohstoffarmes Land ist im höchsten Maße auf Innovation und Technikvorsprung angewiesen, um die anstehenden Zukunftsaufgaben (Bevölkerungsentwicklung etc.) zu meistern. Daher sind alle Anstrengungen in der Wirtschaft und Politik erforderlich, um wieder einen führenden Platz in der Weltgemeinschaft einzunehmen.

    Im Dezember 2005 gründete Helmut Meyer die Helmut Meyer Technologie-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung mit dem Zweck, die Wissenschaft und Forschung, insbesondere die Ingenieurwissenschaften, zu fördern.

    Durch sein persönliches Engagement hat Herr Meyer mit seiner Stiftung schnell große Erfolge erzielen und einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen können. So konnten bereits große Beträge an die Stiftung zur Förderung der Technischen Universität Hamburg-Harburg sowie die Initiative Naturwissenschaft & Technik NaT gGmbH gespendet werden.

    Um den Bezug der Helmut Meyer Technologie-Stiftung zu Hamburg deutlicher zu machen, hat der Vorstand im April des Jahres 2010 entschieden, die Stiftung in Hamburger Technologie-Stiftung umzubenennen.

    Möchten Sie die Hamburger Technologie-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Aktivitäten der Hamburger Technologie-Stiftung finden Sie hier:
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2005/2006
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2007
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2009
    www.initiative-nat.de

  • Harald Rose Stiftungsfonds

    Der Harald Rose Stiftungsfonds unterstützt die Kinder- und Jugendmedizin.

    Im März 2011 gründete Dr. Gabriele Rose den Harald Rose Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Harald Rose lag die Förderung von Kindern am Herzen. Deshalb unterstützt Dr. Gabriele Rose mit ihrem Stiftungsfonds den Verein zur Förderung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Bochum e.V.

    Möchten Sie den Harald Rose Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Helmut Ahrens Stiftungsfonds

    Erforschung, Heilung und Begleitung von Krebserkrankungen sind die Ziele des Helmut Ahrens Stiftungsfonds.

    Der Helmut Ahrens Stiftungsfonds wurde im Juni 2010 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet. Er fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke den Verein Fördergemeinschaft Kinder-Krebs-Zentrum Hamburg e.V.

    Möchten Sie den Helmut Ahrens Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • hkc-Stiftung

    Die hkc-Stiftung hilft jungen Menschen mit Projekten, gezielter persönlicher Unterstützung und Förderung den Zugang zu akademischen Berufen, insbesondere denen des Ingenieurwesens, zu finden.

    Im Dezember 2010 gründete die hkc Hackmann + Kollath Ingenieur-Consult GmbH die hkc-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördert sie die Wissenschaft und Forschung sowie die Berufsbildung, insbesondere verwirklicht durch die Unterstützung der Initiative Naturwissenschaft & Technik (NaT) gGmbH.

    Möchten Sie die hkc-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Kurt Brennfleck Stiftungsfonds

    Mit dem Kurt Brennfleck Stiftungsfonds soll insbesondere die Erforschung des Bauchspeicheldrüsenkrebses gefördert werden.

    Im August 2006 gründete Helga Lindenberg den Kurt Brennfleck Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Zentrum für experimentelle Medizin, Institut für Tumorbiologie.

    Seit seiner Gründung hat der Kurt Brennfleck Stiftungsfonds seine Erträge schon mehrfach zweckgebunden zur Erforschung des Bauchspeicheldrüsenkrebses dem UKE gespendet.

    Möchten Sie den Kurt Brennfleck Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Linda & Uwe Ladwig-Stiftung

    Ziel der Linda & Uwe Ladwig-Stiftung ist es, die Bereiche Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur sowie Soziales zu unterstützen.

    Die Unterstützung kann sowohl direkt als auch über andere Stiftungen erfolgen.

    Dabei geht es der Stiftung unter anderem auch darum, kleineren Initiativen zu helfen, die mit ihrem Wirken zum Nachmachen anregen und mit ihrer Tätigkeit das gesellschaftliche Leben bereichern.

    Im Oktober 2007 gründeten Linda und Uwe Ladwig die Linda & Uwe Ladwig-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördern sie die Wissenschaft und Forschung, die öffentliche Gesundheitspflege, die Kunst und Kultur, die Bildung einschließlich der Studentenhilfe, das Wohlfahrtswesen sowie mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Linda & Uwe Ladwig-Stiftung bereits an gemeinnützige Organisationen wie das Gemeindepsychiatrische Zentrum Eimsbüttel GmbH sowie den Förderverein für Knochenmarktransplantationen in Hamburg e.V. gespendet.

    Möchten Sie die Linda & Uwe Ladwig-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Lucy Schäfer Stiftungsfonds

    Der Lucy Schäfer Stiftungsfonds fördert psychosoziale Projekte im Bereich Leber-Transplantationen bei Kindern. Dazu wird alle zwei Jahre der Lucy-Schäfer-Preis ausgeschrieben.

    Im Gedenken an ihre verstorbene Tochter Lucy errichteten Katja und Patrik Schäfer im August 2010 den Lucy Schäfer Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Bei Lucy Schäfer (geboren am 7. Dezember 2007) wurde bereits kurz nach ihrer Geburt das Alagille-Syndrom unter anderem mit einer schweren pulmonalen Hypertonie diagnostiziert. Eine Lebertransplantation war erforderlich und wurde am 30. April 2009 durchgeführt. Nach langem Leiden verstarb Lucy am 26. Februar 2010 an den Folgen einer Lungenentzündung.

    Der Lucy Schäfer Stiftungsfonds wird im Rahmen seiner Stiftungszwecke den Verein Leberkrankes Kind e.V. fördern, indem einzelne psychosoziale Projekte für lebertransplantierte Kinder unterstützt werden. Wichtigster Zweck des Stiftungsfonds ist die Bereitstellung der finanziellen Mittel für den Lucy-Schäfer-Preis. Gefördert werden einzelne psychosoziale Projekte für lebertransplantierte Kinder. Über die Vergabe entscheidet der Vorstand des Vereins Leberkrankes Kind e.V. Der Verein ist auch für die Ausschreibung und Durchführung des Lucy-Schäfer-Preises verantwortlich. Darüber hinaus soll langfristig das Projekt Lebe®! am UKE Hamburg finanziell unterstützt werden. Weiteres langfristiges Ziel ist es, ein Forschungsnetzwerk zu finanzieren, in dem zentrumsübergreifende psychosoziale Forschungsprojekte durchgeführt werden. Beide Förderungsmaßnahmen werden über den Verein Leberkrankes Kind e.V. abgewickelt.

    Möchten Sie den Lucy Schäfer Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Margarete Mohrmann Stiftungsfonds

    Der Stiftungsfonds unterstützt den Verein Deutsche Herzstiftung e.V.

    Im Februar 2008 gründete Margarete Mohrmann den Margarete Mohrmann Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Der Stiftungsfonds hat seine Erträge bereits mehrfach dem Verein Deutsche Herzstiftung e.V. gespendet.

    Möchten Sie den Margarete Mohrmann Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Peter und Ute Riedesser-Stiftung

    Ziel der Peter und Ute Riedesser-Stiftung ist die Hilfe für seelisch traumatisierte oder durch psychosoziale Risikobelastungen in ihrer Entwicklung nachhaltig gefährdete Kinder und Jugendliche.

    Im August 2011 gründete Ute Riedesser die Peter und Ute Riedesser-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens und der öffentlichen Gesundheitspflege.

    Die Peter und Ute Riedesser-Stiftung verwirklicht ihre Stiftungszwecke durch die Weiterleitung von Stiftungsmitteln an das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zur Zweckverwirklichung durch Hilfen für seelisch traumatisierte oder durch psychosoziale Risikobelastungen in ihrer Entwicklung nachhaltig gefährdete Kinder und Jugendliche, insbesondere durch Fortführung und Weiterentwicklung von Projekten, die durch den ehemaligen Klinikdirektor Prof. Peter Riedesser am UKE oder in internationaler Vernetzung an anderen Standorten initiiert oder inspiriert worden sind.

    Möchten Sie die Peter und Ute Riedesser-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Reinhold und Liselotte Lorenz Stiftung

    Die Reinhold und Liselotte Lorenz Stiftung unterstützt die Erforschung von Krebserkrankungen sowie die Betreuung der Betroffenen. Die finanzielle Hilfe soll einem möglichst großen Kreis von bedürftigen Menschen zugute kommen.

    Im November 2007 gründete Dr. Dietlind Lorenz die Reinhold und Liselotte Lorenz Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördert sie die Wissenschaft und Forschung, die öffentliche Gesundheitspflege sowie mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Reinhold und Liselotte Lorenz Stiftung bereits an gemeinnützige Organisationen wie die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V., Hamburger Krebsgesellschaft e.V. und Deutsche Krebshilfe e.V. gespendet.

    Möchten Sie die Reinhold und Liselotte Lorenz Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Roswitha Fricke Stiftungsfonds

    Der Roswitha Fricke Stiftungsfonds engagiert sich im Bereich der Krebsforschung.

    Der Roswitha Fricke Stiftungsfonds wurde im September 2010 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet. Im Rahmen seiner Stiftungszwecke unterstützt der Roswitha Fricke Stiftungsfonds die Krebsforschung.

    Möchten Sie den Roswitha Fricke Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Ursula Harm & Armando Munoz Stiftungsfonds zugunsten Dt. José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

    Ursula Harm & Armando Munoz unterstützen mit ihrem Stiftungsfonds die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.

    Im Juni 2007 gründete das deutsch-spanische Ehepaar Ursula Harm und Armando Munoz den Ursula Harm & Armando Munoz Stiftungsfonds zugunsten Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Die Stifter fördern die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V., weil sie ihnen positiv aufgefallen ist und sich Herr Munoz aufgrund der gleichen Herkunft mit Herrn Carreras verbunden fühlt.

    Seit seiner Gründung hat der Stiftungsfonds seine Erträge schon mehrfach der Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. gespendet.

    Weitere interessante Informationen über den Ursula Harm & Armando Munoz Stiftungsfonds zugunsten Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung e.V. finden Sie hier