Unsere Stiftungen - Kinder und junge Menschen

Stiftungen

Kinder & junge Menschen.

Kinder und junge Menschen sind unsere Zukunft.

Wer sich mit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft beschäftigt, ist schnell bei unserer jüngsten Generation. Viele Stifter setzen sich für diese Zielgruppe ein und ermöglichen damit Kindern und jungen Menschen ihre Potenziale und Talente zu entfalten. Auch über Bildung, für Chancengleichheit und als Schlüssel zur Entschärfung gesellschaftlicher Konflikte.

Stiftungen

  • Achim und Bernd Hütter Stiftung

    Die Stifter der Achim und Bernd Hütter Stiftung haben den Wunsch, Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Hamburg zu fördern. Im Mai 2015 gründeten die Brüder Achim Hütter und Bernd Hütter die Achim und Bernd Hütter Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stiftung fördert die Jugendhilfe, Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, den Sport, das öffentliche Gesundheitswesen und die öffentliche Gesundheitspflege sowie die Mildtätigkeit.

    Die erste finanzielle Unterstützung ging an die Stiftung Mittagskinder für 3 Patenschaften für je ein Jahr.

    Möchten Sie die Achim und Bernd Hütter Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Annette Berwald Stiftungsfonds

    Der Annette Berwald Stiftungsfonds wurde im Oktober 2014 aus dem Nachlass von Annette Berwald unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet.

    Die Stifterin hatte bereits zu Lebzeiten verfügt, dass mit diesem Stiftungsfonds Stiftungszwecke der Haspa Hamburg Stiftung im Bereich der Kinder- und Jungendförderung sowie die der Stifterin am Herzen liegende Vereine Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Hamburg e.V. und SOS-Kinderdorf e.V. unterstützt werden.

    Möchten Sie den Annette Berwald Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Angela Kleimenhagen Stiftung

    Das positive Wirken auf das Bildungssystem (Gestaltung von Schulen und Erziehung) ist das Ziel der Angela Kleimenhagen Stiftung.
    Im Oktober 2007 gründeten die Eheleute Renate und Günter Kleimenhagen im Gedenken an ihre verstorbene Tochter die Angela Kleimenhagen Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Angela Kleimenhagen Stiftung fördert die Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe.

    Seit ihrer Errichtung hat die Angela Kleimenhagen Stiftung bereits gemeinnützige Einrichtungen wie die Freunde und Förderer Marienaus e. V. und die Altbürger und Freunde der Hermann-Lietz-Schulen e. V. unterstützt.

    Möchten Sie die Angela Kleimenhagen Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Angela Kleimenhagen Stiftung finden Sie hier.

  • Barbara und Hans Langenberg Stiftung

    Im August 2007 gründete Barbara Langenberg die Barbara und Hans Langenberg Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Sie fördert die öffentliche Gesundheitspflege, die Erziehung und Bildung, die Jugendhilfe sowie mildtätige Zwecke.

    Nach mehr als 30 Jahren Arbeit mit behinderten Kindern an einer Körperbehinderten-Schule in Hamburg, möchte Barbara Langenberg die Arbeit auf diesem vielfältigen Gebiet mit ihrer Stiftung fördern. Ein Ziel ist der therapeutische Aspekt für die Kinder. Außerdem soll die psychologische Betreuung und Beratung sowohl der Kinder als auch der betroffenen Familien unterstützt werden. Nach Ende der betreuten Schulzeit stehen viele Jugendliche ohne ausreichende Unterstützung da. Auch hier soll Hilfe geleistet werden.

    Seit ihrer Errichtung hat die Barbara und Hans Langenberg Stiftung schon an gemeinnützige Einrichtungen wie die Stiftung Das Rauhe Haus, den Verein zur Förderung autistischer Kinder e. V. und Hände für Kinder e.V. gespendet.

    Möchten Sie die Barbara und Hans Langenberg Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Barbara und Hans Langenberg Stiftung finden Sie hier.

  • Becker-Kerner-Stiftung

    Die Becker-Kerner-Stiftung fördert junge Menschen in Sport und Kultur.
    Im Mai 2011 gründeten die Eheleute Britta Becker-Kerner und Johannes B. Kerner die Becker-Kerner-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Becker-Kerner-Stiftung verfolgt das Ziel, Kinder, Jugendliche und Heranwachsende bei der Ausübung sportlicher und kultureller Aktivitäten zu unterstützen. Insbesondere junge Menschen, die ihre Talente und Interessen aus wirtschaftlichen Gründen nicht leben, erleben und ausleben können, bedürfen dieser Unterstützung.

    Gefördert werden können junge Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft, Nationalität und Religion. Die Stiftung kann durch Einzelhilfen, durch regelmäßige Zahlungen oder durch Übernahme von Kosten wirken. Die Empfänger können die Heranwachsenden selbst, deren Erziehungsberechtigte, die sie betreuenden Vereine oder eine andere Stiftung sein.

    Möchten Sie die Becker-Kerner-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Becker-Kerner-Stiftung finden Sie hier:
    www.becker-kerner-stiftung.de

  • Bijou Brigitte Stiftung

    Die Bijou Brigitte Stiftung hilft jungen Menschen, indem sie Projekte unterstützt, mit denen Kindern Bildungsmöglichkeiten aufgezeigt werden und Anerkennung entgegengebracht wird.
    Im Dezember 2010 gründete der Vorstand der Bijou Brigitte modische Accessoires AG die Bijou Brigitte Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Bijou Brigitte-Konzern erfreut seine Kundschaft seit über 45 Jahren mit einem umfangreichen Sortiment an Modeschmuck und modischen Accessoires. Darüber hinaus ist in der Unternehmensphilosophie das gesellschaftliche Engagement verankert.

    Mit der Gründung der Bijou Brigitte Stiftung will der Konzern der Gesellschaft einen Teil ihres unternehmerischen Erfolgs zurückgeben und im Rahmen der Stiftungszwecke dazu beitragen, Kindern und Heranwachsenden, Chancen auf ein menschenwürdiges Leben zu geben.

    Im Mittelpunkt der Stiftungsarbeit stehen junge Menschen, die aufgrund eines schwierigen sozialen Hintergrunds leicht an den Rand der Gesellschaft geschoben werden und sich in einer Perspektivlosigkeit verlieren. Die Stiftung unterstützt Projekte, in denen den Kindern Bildungsmöglichkeiten aufgezeigt werden und vor allem Anerkennung entgegengebracht wird.

    Die Bijou Brigitte Stiftung fördert mildtätige Zwecke, die öffentliche Gesundheitspflege, die Jugendhilfe, die Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie die Entwicklungszusammenarbeit und hat bereits große Spenden getätigt, wie z. B. an den Verein DEWI SARASWATI Hamburg – Patenschaftskreis für die Ausbildung chancenarmer Kinder e. V., das Forum für Bilderbuchkultur e. V. und die Stiftung Mittagskinder.

    Möchten Sie die Bijou Brigitte Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Budnianer Stiftung

    Ziel der Budnianer Stiftung ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie die Unterstützung von älteren Menschen in der Metropolregion Hamburg.
    Im Mai 2011 gründete die Firma Iwan BUDNIKOWSKI GmbH & Co. KG die Budnianer Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Budnianer Stiftung fördert die Jugend- und Altenhilfe, die Erziehung, Volks- und Berufbildung sowie mildtätige Zwecke. Ihre Ziele verwirklicht die Budnianer Stiftung zum Beispiel durch die Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Budnianer Hilfe e.V.

    Möchten Sie die Budnianer Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Däke-Stiftung

    Begabte Kinder und Jugendliche in ihrer vorschulischen, schulischen und beruflichen Ausbildung fördern, aber auch bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützen - diese Ziele hat sich die Däke-Stiftung gesetzt.
    Im November 2007 gründeten Brigitte und Claus Uwe Däke die Däke-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördern sie die Wissenschaft und Forschung, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Däke-Stiftung bereits an gemeinnützige Organisationen wie die Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung, die Initiative Naturwissenschaft & Technik NaT gGmbH sowie die Stiftung Mittagskinder gespendet.

    Möchten Sie die Däke-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Damkowski Stiftung

    Die Damkowski Stiftung unterstützt Menschen, die unverschuldet in Notlagen gekommen sind, wie Lebensgefahr, Hunger, Existenzsorgen, Gesundheitsprobleme, Unfall, und sich nicht selbst helfen können oder denen durch Angehörige bzw. Regierungen nicht geholfen werden kann.
    Diese Menschen sollen kurzfristige Hilfe oder mittelfristige Unterstützung bekommen mit dem Ziel, ihnen eine Grundlage für ein selbständiges Leben zu geben. Hierzu zählt auch die Übernahme von Patenschaften für Kinder und deren Versorgung wie Heime und Krankenstationen. Die Hilfe soll sich orientieren an einem notwendigen Mindestmaß, angemessen der jeweiligen Situation bzw. den landesüblichen Lebensverhältnissen.

    Die Damkowski Stiftung möchte dazu beitragen, dass weltweit möglichst vielen Bedürftigen eine sinnvolle Grundlage gegeben wird, auf der sie ihr weiteres Leben selbständig, solide und zuverlässig in ihrem natürlichen Umfeld aufbauen können.

    Im März 2006 wurde die Damkowski Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet. Mit ihrer Stiftung fördern sie mildtätige Zwecke, die öffentliche Gesundheitspflege, die Jugendhilfe, das Wohlfahrtswesen sowie die Rettung aus Lebensgefahr.

    Seit ihrer Errichtung hat die Damkowski Stiftung schon gemeinnützige Organisationen wie Ärzte ohne Grenzen e. V. und Stiftung Hilfe mit Plan unterstützt.

    Möchten Sie die Damkowski Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Damkowski Stiftung finden Sie hier.

  • Deutsche YFU Stiftung

    Die Deutsche YFU Stiftung soll sich für eine Welt einsetzen, in der Menschen über kulturelle Grenzen hinweg Verständnis und Wertschätzung für andere Kulturen wie für die eigene gewinnen und in der selbstständige Persönlichkeiten aus demokratischer Überzeugung mit Leidenschaft und Freude Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. Mit dieser Zielsetzung wurde die Stiftung im Januar 2014 vom Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. als Treuhandstiftung bei der Haspa Hamburg Stiftung gegründet. 

    Die Deutsche YFU Stiftung widmet sich der Förderung interkultureller Bildungsarbeit und ermöglicht den Dialog sowie den Kultur- und Wissensaustausch von Menschen und Institutionen, die sich mit interkultureller Verständigung beschäftigen, weil das dauerhaft friedliche Zusammenleben der Kulturen dieser Welt nur durch eine friedliche Lösung von Konflikten erreicht und gesichert werden kann und das Verständnis für andere Kulturen dafür eine wichtige Voraussetzung ist . 

    Ausgehend von der Überzeugung, dass sich ein Verständnis für andere Kulturen und eine Wertschätzung der Vielfalt der Lebensgestaltung vor allem aus dem persönlichen Erleben entwickelt, unterstützt die Deutsche YFU Stiftung insbesondere die persönliche Begegnung von Menschen aus verschiedenen Ländern, beispielsweise durch einjährigen Schüleraustausch. In der Erfahrung der Andersartigkeit und deren Reflektion wird das Bewusstsein für die eigene Gesellschaft und Identität geschärft und ein tief gehendes Verständnis für die fremde Kultur ermöglicht. Dies fördert die respektvolle Auseinandersetzung mit kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten, eine grundsätzliche Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation sowie Eigenverantwortung und aktive gesellschaftliche Beteiligung. 

    Den interkulturellen Austausch fördert die Stiftung sowohl auf der persönlichen als auch auf der gesellschaftlichen Ebene. Ein besonderer Fokus der Förderaktivitäten der Stiftung liegt auf der Unterstützung und Einbindung junger Menschen. 

    Möchten Sie die Deutsche YFU Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Dietrich Fenske Stiftung

    Die Dietrich Fenske Stiftung hat das Ziel, zukünftige Generationen zu unterstützen und dauerhaft zu fördern.
    Die Zuwendungen und Erträge der Dietrich Fenske Stiftung sind in erster Linie für Kindertagesstätten in Hamburg und Umgebung vorgesehen. Beste Startmöglichkeiten sollten schon für die „Kleinsten“ gegeben sein, damit unsere Gesellschaft auch zukunftsfähig bleibt.

    Im Januar 2011 gründete Dietrich Fenske die Dietrich Fenske Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit seiner Stiftung fördert er die Jugendhilfe und Erziehung.

    Im April 2012 unterstützte die Dietrich Fenske Stiftung die Kindertagesstätte "Horner Strolche", die ihr brachliegendes Krippengarten-Außengelände umgestalten möchte und dafür mit viel Liebe eine Planungsskizze erstellt hat.

    Möchten Sie die Dietrich Fenske Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung

    Die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung möchte Bildungs- und Entwicklungsprojekte fördern, die insbesondere Hilfe und Unterstützung für diejenigen jungen Menschen leisten, die Initiative zu Eigenverantwortung und Selbständigkeit zeigen.
    Verwirklicht werden soll dieses Ziel primär durch die SOS-Kinderdörfer und die Projekte in Entwicklungsländern des Senior Experten Service (SES), die die Stifter selbst durch ehrenamtliche Tätigkeit viele Jahre begleitet haben. Außerdem sollen begabte junge deutsche Akademiker die Chance erhalten, ihre Qualifikation durch Auslandserfahrungen zu erweitern und zu vertiefen.

    Im Oktober 2007 gründeten die Eheleute Edgar Frank und Hadeburg Frank-Cords die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung fördert die Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, die Völkerverständigung und Entwicklungszusammenarbeit, die Jugend- und Altenhilfe, die Wissenschaft und Forschung und mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung schon gemeinnützige Einrichtungen wie Deutscher Senioren-ComputerClub Hamburg e. V. und SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e. V. unterstützt.

    Möchten Sie die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung

    Ziel der Stiftung ist, Kindern und Jugendlichen, die aus gesundheitlichen, sozialen, ethnischen oder anderen Gründen benachteiligt sind, eine Chance zur Selbsthilfe zu geben.
    Im November 2007 gründeten die Eheleute Andrea und Dr. Joseph Kosanetzky die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stiftung fördert mildtätige Zwecke, die Erziehung und Bildung einschließlich der Studentenhilfe. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche und fördert die Entwicklung ihrer Anlagen und Fähigkeiten. Der Fokus der „Eine Chance für jedes Kind“ Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung liegt auf Hilfe zur Selbsthilfe, um allen Kindern und Jugendlichen eine Chance für ihre Zukunft zu geben.

    Seit ihrer Gründung hat die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung schon gemeinnützige Einrichtungen wie Kinder helfen Kindern e. V., Spielepark e. V. und die Stiftung Hilfe mit Plan unterstützt.

    Möchten Sie die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Eva-Maria-Röhr Stiftungsfonds

    Zweck des Eva-Maria-Röhr Stiftungsfonds ist die Förderung der SOS-Kinderdörfer.
    Der Eva-Maria-Röhr Stiftungsfonds wurde im August 2010 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke die SOS-Kinderdörfer weltweit, Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e. V.

    Möchten Sie den Eva-Maria-Röhr Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Familienhafen Stiftungsfonds

    Der Familienhafen Stiftungsfonds dient der Förderung und dem Erhalt der Arbeit des Vereins Familienhafen e.V.
    Als ambulanter Kinderhospizdienst begleitet und entlastet der Familienhafen Familien in der Häuslichkeit, deren Kinder an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden – auch über das 18. Lebensjahr hinaus.

    Stationäre Einrichtungen, so wichtig ihre Arbeit auch ist, können die Familien nur 4 Wochen im Jahr im Rahmen der Entlastungs- bzw. Kurzzeitpflege entlasten. Die Versorgung durch den ambulanten Kinderhospizdienst erfolgt, je nach Bedürfnis der Familien, an jedem Tag des Jahres. Ehrenamtliche helfen da, wo Hilfe gewünscht wird. Sie schaffen so stundenweise Freiräume, geben psychosozialen Beistand für Eltern, Geschwisterkinder und die betroffenen Kinder. Das bedeutet, dass der Familienhafen 52 Wochen im Jahr die Begleitung sicherstellen wird. Auch nach dem Tod des Kindes ist der Familienhafen in der Trauerbegleitung an der Seite der Familien, solange sie es wünschen.

    Der Familienhafen legt ein besonderes Augenmerk auf die Begleitung der Geschwisterkinder, gemeinsame Aktivitäten und altersgerechte Angebote sollen ihnen Unterstützung bei der Verarbeitung ihrer familiären Situation und Trauer sein.

    Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Familienhafens werden für ihre Aufgaben in den Familien ganz speziell und gründlich geschult. Anders als im geregelten Ablauf und der Sicherheit im stationären Kinderhospiz, sind die Ehrenamtlichen im ambulanten Bereich besonders gefordert: Sie gehen in die Familien, müssen dort Krisensituationen aushalten und erleben soziale Not - zusätzlich zu der Gewissheit um das Sterben des Kindes. Zum eigenen Schutz und Reflexion ihrer Arbeit ist Supervision ein fester Bestandteil im Familienhafen.

    Regelmäßige Fortbildung zu aktuellen Themen gibt dem ehrenamtlichen Mitarbeiter weitere Sicherheit für die Begleitung in den Familien.

    Der Familienhafen schließt mit seinem Projekt eine Versorgungslücke in Hamburg.

    Der Familienhafen Stiftungsfonds wurde im Dezember 2010 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet.

    Möchten Sie den Familienhafen Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung

    Der Errichtung der Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung liegt die Überzeugung der Stifter zugrunde, dass besonders Kindern und sozial benachteiligten Menschen in vielen Ländern und auch in Deutschland nicht hinreichend Beachtung geschenkt wird.
    Gerade kleinere Kinder sind noch weitgehend schutzlos. Sie sind auf die dauerhafte Zuwendung, den Schutz und die Liebe von erwachsenen Personen angewiesen. In vielen Ländern dieser Welt wachsen Kinder ohne diese Bedingungen auf.

    Diese Kinder müssen die Chance erhalten, eine soweit möglich schöne und unbeschwerte Kindheit zu erleben und in behüteten Händen aufzuwachsen. Dazu gehören insbesondere die Sicherstellung der medizinischen Versorgung, die Versorgung mit Nahrung und Kleidung sowie die Bereitstellung von Kinder- und Jugendunterkünften und die liebevolle Zuwendung. Zudem möchten die Stifter, dass die Werdegänge der jungen Menschen nicht an materieller Not scheitern.

    So haben die Stifter beschlossen, auch Bildung und Erziehung zu fördern mit dem Ziel, diese Menschen durch Hilfe zur Selbsthilfe in ihrer Entwicklung bis hin zu einer Berufsausbildung zu unterstützen.

    Im Dezember 2008 gründeten die Eheleute Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner die Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördern sie mildtätige Zwecke, die öffentliche Gesundheitspflege und Bekämpfung von Tierseuchen, die Jugendhilfe, die Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie die Entwicklungszusammenarbeit.

    Seit ihrer Errichtung hat die Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung schon zahlreiche große Beträge an gemeinnützige Organisationen gespendet, wie die SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e.V., die Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V., den Förderverein Haus der Jugend Steilshoop e.V., Il Canto del mondo e.V., den Förderverein für das Maria-Luisen-Kinderheim, Argentinien e.V., WCTAG (World Chen Taiji Association Germany) hilft e.V. sowie die Stiftung Hilfe mit Plan.

    Möchten Sie die Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Friedrich-Wilhelm und Brigitte Werner Stiftung finden Sie hier.

  • Hamburger Stiftung für Leseförderung

    Diese Stiftung ist aus einer Aktion der Haspa Hamburg Stiftung mit BILD-Hamburg entstanden.

    Die BILD-Hamburg hatte im Juni 2012 ihre Leser dazu aufgerufen, Vorschläge für die Gründung einer Stiftung an die BILD zu schicken. Die Haspa stellte dafür die erforderlichen Mittel mit insgesamt 100 TEU (50 TEU Stiftungskapital und 50 TEU Spenden) zur Verfügung.
    Die Aktion war ein großer Erfolg, mehr als 300 Bewerbungen sind eingegangen.

    Die Idee von Verena von Bieberstein vom Verein "MENTOR – Die Leselernhelfer“ für eine Hamburger Stiftung für Leseförderung hat gewonnen. Diese Stiftung wurde unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet und unterstützt jetzt jährlich gemeinnützige Einrichtungen in Hamburg, die sich der Leseförderung verschrieben haben.

    Am 29. Mai 2013 fand die erste Sitzung des Vorstands der Hamburger Stiftung für Leseförderung statt mit folgenden Teilnehmern:

    (von links) Katharina Wolff (BILD Hamburg), Verena von Bieberstein (MENTOR – Die Leselernhelfer als Gast, da sie den Vorschlag eingereicht hatte) und Gottlieb Kuhnhardt (MENTOR – Die Leselernhelfer) sowie Stefanie von Carlsburg (Haspa Hamburg Stiftung).

    Die Hamburger Stiftung für Leseförderung hat bereits großzügig gespendet: An MENTOR - die Leselernhelfer Hamburg e.V. für die Betreuung von 100 neuen Lesekindern, an Seiteneinsteiger e.V. für die Leselotte sowie an Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. in Hamburg für Computer zur Nutzung von Leseförderprogrammen, wie z. B. Antolin, die Führung durch eine Buchhandlung mit einem Buchgeschenk sowie Buchgutscheine für die Arche Bibliothek, damit sich Kinder dort Bücher leihen können.

  • Hamburger Technologie-Stiftung

    Deutschland mit Innovation und Technik an die Spitze bringen, dazu möchte die Hamburger Technologie-Stiftung mit ihrem Engagement beitragen.

    Deutschland als rohstoffarmes Land ist im höchsten Maße auf Innovation und Technikvorsprung angewiesen, um die anstehenden Zukunftsaufgaben (Bevölkerungsentwicklung etc.) zu meistern. Daher sind alle Anstrengungen in der Wirtschaft und Politik erforderlich, um wieder einen führenden Platz in der Weltgemeinschaft einzunehmen.

    Im Dezember 2005 gründete Helmut Meyer die Helmut Meyer Technologie-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung mit dem Zweck, die Wissenschaft und Forschung, insbesondere die Ingenieurwissenschaften, zu fördern.

    Durch sein persönliches Engagement hat Herr Meyer mit seiner Stiftung schnell große Erfolge erzielen und einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen können. So konnten bereits große Beträge an die Stiftung zur Förderung der Technischen Universität Hamburg-Harburg sowie die Initiative Naturwissenschaft & Technik NaT gGmbH gespendet werden.

    Um den Bezug der Helmut Meyer Technologie-Stiftung zu Hamburg deutlicher zu machen, hat der Vorstand im April des Jahres 2010 entschieden, die Stiftung in Hamburger Technologie-Stiftung umzubenennen.

    Möchten Sie die Hamburger Technologie-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Aktivitäten der Hamburger Technologie-Stiftung finden Sie hier:
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2005/2006
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2007
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2009
    www.initiative-nat.de

  • Hans Dieter Schröder Stiftung

    Ziel der Hans Dieter Schröder Stiftung ist eine Gesellschaft, in der Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unabhängig von ihrer Nationalität, familiärer Herkunft und finanziellen Voraussetzungen gleiche Chancen auf freie Entfaltung ihrer Talente haben und eine ihren Fähigkeiten entsprechende Ausbildung bekommen können.
    Im September 2011 gründeten die Eheleute Ingeburg Margareta Schröder und Ulrich Schröder die Hans Dieter Schröder Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung im Gedenken an ihren verstorbenen Sohn Hans Dieter Schröder, dessen Interessen weit gestreut waren und insbesondere fernen Ländern, ihrer Bevölkerung und der unberührten Natur galten.

    Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugendhilfe, Wissenschaft und Forschung, Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, der Entwicklungszusammenarbeit, internationaler Gesinnung sowie der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens.

    Mit den Erträgen der Hans Dieter Schröder Stiftung sollen Projekte unterstützt werden, die Hans Dieter Schröders Interessen und Handeln zu Lebzeiten abbilden. Im Zentrum der Aktivitäten soll die Kinder- und Jugendhilfe stehen. Der Schwerpunkt soll dabei auf Kindern und Jugendlichen liegen, die aufgrund ihrer Herkunft oder einer Behinderung benachteiligt sind. Ihre Integration in die Gesellschaft soll unterstützt und sie sollen an soziales Engagement herangeführt werden.

    Das Wirken der Hans Dieter Schröder Stiftung soll helfen, aktive Mitgestalter einer toleranten und offenen Gesellschaft heranzubilden, die die Welt ihrerseits ein Stück verbessern, indem sie ihren Mitmenschen und der Umwelt respektvoll und zugewandt begegnen. Damit soll gleichzeitig ein Beitrag zu einer friedlicheren und gerechteren Welt geleistet werden.

    Möchten Sie die Hans Dieter Schröder Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Heike und Michael Maurmann Stiftung

    Die Heike und Michael Maurmann Stiftung wurde errichtet, um junge Menschen in ihrem Potenzial zu stärken, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können.
    Im Februar 2008 gründeten Heike und Michael Maurmann die Heike und Michael Maurmann Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördern sie die Jugendhilfe, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung, die Kunst und Kultur, die Wissenschaft und Forschung sowie mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Heike und Michael Maurmann Stiftung ihre Erträge an gemeinnützige Organisationen wie Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e. V. sowie die Stiftung Mittagskinder gespendet.

    Möchten Sie die Heike und Michael Maurmann Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • hkc-Stiftung

    Die hkc-Stiftung hilft jungen Menschen mit Projekten, gezielter persönlicher Unterstützung und Förderung den Zugang zu akademischen Berufen, insbesondere denen des Ingenieurwesens, zu finden.

    Im Dezember 2010 gründete die hkc Hackmann + Kollath Ingenieur-Consult GmbH die hkc-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördert sie die Wissenschaft und Forschung sowie die Berufsbildung, insbesondere verwirklicht durch die Unterstützung der Initiative Naturwissenschaft & Technik (NaT) gGmbH.

    Möchten Sie die hkc-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Julia Böttcher Stiftungsfonds

    Der Julia Böttcher Stiftungsfonds unterstützt den Familienhafen e.V.
    Im März 2012 wurde der Julia Böttcher Stiftungsfonds im Gedenken an Julia Böttcher unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet.

    Die Erträge des Stiftungsfonds sollen schwer kranken Kindern und ihren Familien zugutekommen, die vom Familienhafen e.V. Unterstützung erhalten.

  • Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V.

    Lesen bildet und erweitert das Wissen. Dadurch werden die Berufschancen deutlich gesteigert. Der Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V. möchte die Aktivitäten der Leselernhelfer in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen.
    Im Dezember 2007 gründete Karin Kröger den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V. unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Stiftungsfonds fördert den Verein Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e.V., der schon mehrfach Spenden des Stiftungsfonds erhalten hat.

    Möchten Sie den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor – die Leselernhelfer Hamburg e. V. unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Kerstin Vahlpahl Stiftungsfonds I

    Der Kerstin Vahlpahl Stiftungsfonds I hat sich die Förderung sozial benachteiligter Kinder als Ziel gesetzt.
    Im Dezember 2009 gründete Kerstin Vahlpahl den Kerstin Vahlpahl Stiftungsfonds I unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V.

    Möchten Sie den Kerstin Vahlpahl Stiftungsfonds I unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Klaus und Barbara Funccius Stiftung

    Die Klaus und Barbara Funccius Stiftung möchte Menschen, besonders aber Kinder, die unverschuldet in Not geraten sind, unterstützen.

    Je bedrängter der Staat in seiner Handlungsfähigkeit wird, desto notwendiger ist es, sich als verantwortungsvoller Bürger zu engagieren. Aus dieser Motivation heraus gründeten die Eheleute Klaus und Barbara Funccius im Oktober 2007 die Klaus und Barbara Funccius Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrer Stiftung fördern sie die Jugendhilfe, das öffentliche Gesundheitswesen und die öffentliche Gesundheitspflege, die Wohlfahrtspflege, Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie die Mildtätigkeit und Wissenschaft.

    In diesem Zusammenhang haben bereits gemeinnützige Organisationen, wie SOS Kinderdorf Harksheide, Stiftung Mittagskinder, Familienhafen e.V. und Hände für Kinder Spenden erhalten.
    Möchten Sie die Klaus und Barbara Funccius Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Körner-Mielke-Stiftung

    Das Umsorgen misshandelter und missbrauchter Kinder liegt dem Stiftungsfonds Körner-Mielke-Stiftung besonders am Herzen.
    Im Dezember 2008 wurde von Elke Körner-Mielke der Stiftungsfonds Körner-Mielke-Stiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke die gemeinnützige Organisation Dunkelziffer e.V., die schon mehrfach Spenden des Stiftungsfonds erhalten hat.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Körner-Mielke-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Kristin Pahlow und Horst Schättiger-Stiftung

    Die Stifter Kristin Pahlow und Horst Schättiger haben im Dezember 2015 die Kristin Pahlow und Horst Schättiger-Stiftung errichtet, um Kinder und Jugendliche, die schwer erkrankt sind, zu unterstützen. Des Weiteren sollen ebenfalls Kinder und Jugendliche, die aus sozialschwachen und/oder bildungsfernen Familien kommen, gefördert werden. Für die Förderung gilt die Voraussetzung, dass die Kinder und Jugendlichen aus der Metropolregion Hamburg kommen.

    Möchten Sie die Kristin Pahlow und Horst Schättiger-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Manni-die-Maus-Stiftung - Gut für Kinder

    Die Manni-die-Maus-Stiftung - Gut für Kinder unterstützt gemeinnützige Einrichtungen in und um Hamburg, die sich um hilfsbedürftige Kinder kümmern.

    Die HASPA Finanzholding und die Hamburger Sparkasse engagieren sich seit jeher für viele gute Zwecke. Beide gründeten im September 2013 die Manni-die-Maus-Stiftung - Gut für Kinder als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Im Kinderbeirat der Manni-die-Maus-Stiftung reden die Kinder nicht nur mit, sondern bestimmen auch, welche Einrichtungen gefördert werden sollen.

    Erstes Treffen des Kinderbeirates am 25. März 2014
    Zweites Treffen des Kinderbeirates am 11. September 2014
    Drittes Treffen des Kinderbeirates am 01. September 2015
    Viertes Treffen des Kinderbeirates am 14. November 2016
    Fünftes Treffen des Kinderbeirates am 22. November 2017
    Sechstes Treffen des Kinderbeirates am 03. Juli 2018

    Möchten Sie die Manni-die-Maus-Stiftung - Gut für Kinder unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Meta & Robert Kebernik Stiftungsfonds

    Das Ziel des Meta & Robert Kebernik Stiftungsfonds ist die Unterstützung des Vereins Spielepark e.V.
    Der Verein wurde 1998 von Mitarbeitern der Jugend- und Drogenhilfe als Beschäftigungs-,  Ausbildungs-, und Förderungsprojekt für Jugendliche/Jungerwachsene gegründet. Er ist ein anerkannter Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Diakonischen Werk Hamburg.

    Der Verein erhält keine institutionelle Förderung und finanziert sich ausschließlich durch Spenden und die Vermietung von Spielgeräten. Alle Mitarbeiter des Vereins arbeiten ehrenamtlich. Genauere Informationen über den Verein sind unter www.spieleparkev.de zu erhalten.

    Im November 2010 gründeten Ingrid und Artur Kebernik den Meta & Robert Kebernik Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Die Stiftungsgründer handeln aus christlicher Gesinnung. Artur Kebernik ist dank der Unterstützung anderer seit 30 Jahren abstinent lebender Polytoxikomane (Mehrfachabhängiger) und seit der Zeit in der Suchtkranken- und Jugendhilfe haupt- und ehrenamtlich tätig.

    Möchten Sie den Meta & Robert Kebernik Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Meta & Robert Kebernik Stiftungsfonds finden Sie hier.

  • Pfadfinderarbeit vor Ort - Scouting worldwide

    Das Ziel des Stiftungsfonds Pfadfinderarbeit vor Ort - Scouting worldwide ist die Förderung der Pfadfinderarbeit in Norddeutschland.
    Im Dezember 2009 gründeten Jan Wendel, Michael Hindenburg und Michael Hinzmann-Schwan den Stiftungsfonds Pfadfinderarbeit vor Ort – Scouting worldwide unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke den Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (kurz VCP) Land Schleswig-Holstein e.V.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Pfadfinderarbeit vor Ort – Scouting worldwide unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Rosi & Karli 4 Kids Stiftung

    Die im Dezember 2015 von Stephan Einfeldt gegründete Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung engagiert sich für Kinder und Jugendliche im Bereich der Bildung und Armutsbekämpfung. Auch Natur- und Umweltschutz spielen eine wichtige Rolle, da diese sich auf die Lebensumstände der Menschen auswirken können.

    Der Stifter möchte einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten. "Wer etwas hat, muss auch teilen können."

    Die Stiftung hat bereits viele gemeinnützige Organisationen unterstützt, wie die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg, Kinderlachen e.V. und die Stiftung phönikks.

    Möchten Sie die Rosi & Karli 4 Kids Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftung Kupferhof

    Im Jahr 2013 haben Doris und Hans-Ulrich Behr die Stiftung Kupferhof errichtet. Vor dem Hintergrund von Gesundheit und Glück in der eigenen Familie ist es Ihnen ein Anliegen, Familien, denen dieses Glück nicht vergönnt ist, mit ihrer Stiftung zu helfen.

    Gerade Familien, die sich neben ihrem gesunden Kind liebevoll und fürsorglich um ein oftmals stark eingeschränktes Kind kümmern, sind besonderen Belastungen im täglichen Leben ausgesetzt. Hier bietet das Leistungsangebot des Vereins "Hände für Kinder e.V." eine große Hilfe für die betroffenen Familien. Die Stiftung Kupferhof soll diese Hilfestellung nachhaltig und dauerhaft unterstützen und absichern.

    Die Stifter wünschen sich, dass möglichst viele Menschen und Institutionen ihre Initiative positiv begleiten und insbesondere Zustiftungen leisten.

    Möchten Sie die Stiftung Kupferhof unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Stiftung Kupferhof finden Sie hier.

  • Stiftungsfonds Aktion Kinderparadies

    Der Stiftungsfonds Aktion Kinderparadies unterstützt die Aktion Kinderparadies - Betreute Kinderspielplätze Hamburg e.V.
    Im Jahr 2007 führte die Haspa Hamburg Stiftung die Aktion „Tausend Gründe für gutes Tun 2007“ durch. Die Gewinnerin dieser Aktion, Frau Carolin Ahrens, durfte entscheiden, für welche gemeinnützige Organisation die Haspa Hamburg Stiftung einen neuen Stiftungsfonds errichten sollte. Frau Ahrens entschied sich für die Aktion Kinderparadies - Betreute Kinderspielplätze Hamburg e.V.

    Im März 2008 errichtete die Haspa Hamburg Stiftung unter ihrem Dach den Stiftungsfonds Aktion Kinderparadies. Der Stiftungsfonds fördert die Aktion Kinderparadies - Betreute Kinderspielplätze Hamburg e.V., die schon mehrfach Spenden des Stiftungsfonds erhalten hat.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Aktion Kinderparadies unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Aktion Kinderparadies finden Sie hier.

  • Stiftungsfonds Ehepaar Reche-Schlichting

    Die Unterstützung des SOS-Kinderdorf Harksheide ist das Ziel des Stiftungsfonds Ehepaar Reche-Schlichting.
    Im Mai 2010 gründete Karin Reche-Schlichting den Stiftungsfonds Ehepaar Reche-Schlichting unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Frau Reche-Schlichting ist seit mehr als 35 Jahren Mitglied im SOS Kinderdorf e.V. Im Andenken an ihren kürzlich verstorbenen Ehemann Dr. Werner Schlichting fördert Karin Reche-Schlichting mit ihrem Stiftungsfonds das SOS-Kinderdorf e.V. mit der Zweckbindung für das SOS-Kinderdorf Harksheide.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Ehepaar Reche-Schlichting unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Ehepaar Reche-Schlichting finden Sie hier.

  • Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang

    Der Stiftungsfonds unterstützt die Kindertagesstätte Kirchenhang.
    Im Januar 2008 gründete Ella Bobzien den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Stifterin lagen Kinder besonders am Herzen. Da sie jahrelang im Stadtteil Eißendorf im Bezirk Hamburg-Harburg gewohnt hat, war es ihr Wunsch, konkret etwas für diese Altersgruppe sowie in diesem Stadtteil zu tun.

    Seit seiner Errichtung hat der Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang seine Erträge schon mehrfach mit der Auflage, die Kindertagesstätte Kirchenhang zu fördern, dem Arbeiter-Samariter-Bunds Sozialeinrichtungen (Hamburg) GmbH gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang finden Sie hier.

  • Stiftungsfonds Hanne-Lore Herrmann II

    Der Stiftungsfonds Hanne-Lore Herrmann II unterstützt die SOS-Kinderdörfer e.V.
    Im März 2010 gründete Hanne-Lore Herrmann den Stiftungsfonds Hanne-Lore Herrmann II unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Der Stiftungsfonds fördert im Rahmen seiner Stiftungszwecke die SOS-Kinderdörfer e.V.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Hanne-Lore Herrmann II unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftungsfonds Kinder helfen Kindern e.V.

    Der Stiftungsfonds Kinder helfen Kindern e.V. fördert den gleichnamigen Verein und unterstützt damit viele bedürftige Kinder und Jugendliche.
    Im August 2010 wurde der Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Kinder helfen Kindern e.V. unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder

    Der Stiftungsfonds unterstützt die Stiftung Mittagskinder.
    Im Dezember 2005 gründeten Susann Grünwald-Aschenbrenner und Dr. Urs Peter Aschenbrenner den Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stifter haben den Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder errichtet, um damit die Möglichkeiten junger Menschen zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit und Gestaltung ihres Lebensweges zu verbessern. Auf diese Weise sollen Kinder, die wegen ihrer sozialen Herkunft, aus finanziellen oder aus anderen Gründen, keine ausgewogenen und gesunden Mahlzeiten erhalten, in Obhut genommen, beköstigt, eine Gemeinschaft geboten bekommen und diese aktiv erleben. Dabei sollen sie auch erfahren, dass sich jemand um sie kümmert und pädagogisch betreut.

    Seit seiner Errichtung hat der Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder schon mehrmals hohe Beträge der Stiftung Mittagskinder gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Stiftung Mittagskinder finden Sie hier:
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2005/2006
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2008

  • Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe

    Ziel des Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe ist die Unterstützung von Kindern in besonders armen und hilfsbedürftigen Ländern und Gebieten der Welt.
    Im Juni 2006 gründeten die Eheleute Ute und Reinhard Duda den Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Sinn und Zweck des Stiftungsfonds ist es, den besonders hilfsbedürftigen Kindern in der Welt eine materielle Unterstützung zukommen zu lassen. Die Erträge aus diesem Stiftungsfonds dürfen ausschließlich in besonders armen und hilfsbedürftigen Ländern und Gebieten eingesetzt werden, d.h. ausschließlich in entsprechenden Ländern im asiatisch-pazifischen Raum, in Südamerika, in Afrika oder in Ost-Europa.

    Seit seiner Errichtung hat der Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe seine Erträge schon mehrfach dem SOS-Kinderdorf e.V. gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Ute und Reinhard Duda Kinderhilfe finden Sie hier.

  • Stiftung "Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901“

    Die Stiftung „Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901“ engagiert sich für bedürftige Hamburger Kinder im Elementar- und Grundschulalter, für Hamburger Freiluftschulen sowie für Natur und Umweltschutz.
    Im Mai 2009 gründete der Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901, die Stiftung "Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901“ als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stiftung will bedürftige Hamburger Kinder im Elementar- und Grundschulalter bei Gruppen- und Klassenfahrten unterstützen, über den Hamburger Schulverein zur Ausgestaltung der Hamburger Freiluftschulen beitragen sowie den Natur- und Umweltschutz finanziell fördern.

    Möchten Sie die Stiftung "Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901“ unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Stiftung "Verein für Wohlfahrtsbestrebungen e.V., gegr. 1901“ finden Sie hier.

  • Themenfonds Erziehung und Bildung

    Bildung wird immer wichtiger, und das oft bei schwierigen Rahmenbedingungen. Die Haspa Hamburg Stiftung hat daher den Themenfonds Erziehung und Bildung ins Leben gerufen. Weitere interessante Informationen über den Themenfonds Erziehung und Bildung enthält dieser Flyer.

    Hier finden Sie die durch das Kuratorium der Haspa Hamburg Stiftung jährlich ausgewählte Einrichtung:

    2015: Als drittes Projekt wird Zeit für Zukunft - Mentoren für Kinder e.V. in den Jahren 2015 bis 2017 unterstützt
    2014: Die zweite Förderzusage für die Jahre 2014 bis 2016 ging an den Verein Futurepreneur e. V.
    2013: Die erste Förderzusage für die Jahre 2013 bis 2015 erhielt das Projekt HIPPY

    Möchten Sie den Themenfonds Erziehung und Bildung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“

    Der Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds fördert die Stiftung Das Rauhe Haus.
    Im Juli 2008 gründete Heike Winter den Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Seit seiner Errichtung hat der Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ seine Erträge schon mehrfach der Stiftung Das Rauhe Haus gespendet mit der Auflage, sie ausschließlich und unmittelbar für die Förderung der Betreuung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu verwenden.

    Möchten Sie den Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • WJM Stiftung

    Die WJM Stiftung ist gegründet worden, um die Fremdsprachenförderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen durch entsprechende Auslandsaufenthalte bzw. Nachhilfeunterricht in Fremdsprachen zu unterstützen.
    Im November 2011 gründete Willi J. Müller die WJM Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit seiner Stiftung fördert er die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, die Völkerverständigung sowie die Wissenschaft und Forschung.

    Die Förderung soll Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen zu Gute kommen, die sich mit besonderen schulischen oder beruflichen Leistungen hervorgetan haben und die durch die Förderung der Stiftung belohnt und unterstützt werden sollen.

    Seit ihrer Gründung hat die WJM Stiftung bereits den Verein Deutsches YOUTH FOR UNDERSTANDING Komitee e.V. mit der Zweckbindung für das Projekt "Auslandsaustausch für junge Berufstätige/Auszubildende" und die Stiftung Internationaler Gärtneraustausch mit der Zweckbindung für das Projekt "Austauschprogramm speziell für junge Gärtner" unterstützt.

    Möchten Sie die WJM Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Yagmur Gedächtnisstiftung

    Die Yagmur Gedächtnisstiftung erinnert an das Leben und Sterben von Yagmur. 

    Im März 2016 gründete Michael Lezius die Verbrauchsstiftung in treuhänderischer Verwaltung bei der Haspa Hamburg Stiftung. 

    "Wir empfinden es als eine Verpflichtung, aus diesem Schicksal zu lernen. Wir wollen der breiten Öffentlichkeit mitteilen, dass die Kindesrechte im Konfliktfall über den Elternrechten stehen. Aus Art. 1 und 2 Grundgesetz haben alle Kinder das Recht auf eine menschenwürdige Behandlung und das Recht auf Leben und Entfaltung.", so Michael Lezius. 

    Die Yagmur Gedächtnisstiftung vergibt jährlich den Yagmur-Erinnerungspreis. Der Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist, wird an Personen und Organisationen vergeben, die sich um den Kinderschutz verdient gemacht haben. 

    Möchten Sie die Yagmur Gedächtnisstiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen. 

    Weitere interessante Informationen über die Yagmur Gedächtnisstiftung finden Sie hier.

  • Zitronenjette-Stiftung für Kinder

    Die Zitronenjette-Stiftung für Kinder unterstützt vorwiegend junge Menschen. Im Fokus stehen dabei insbesondere Jugendliche und deren Familien, die aus sozialen oder gesundheitlichen Gründen benachteiligt sind. Bereits seit 2015 unterstützt die Stiftung den Verein Arche e.V. bei der Ausrichtung von Sommercamps für sozial benachteiligte Kinder aus Hamburg. Dieses Engagement soll kontinuierlich fortgeführt werden. 

    Im Dezember 2010 gründete ein Hamburger Ehepaar die Zitronenjette-Stiftung für Kinder als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Möchten Sie die Zitronenjette-Stiftung für Kinder unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.