Unsere Stiftungen - Humanitär / Soziales

Stiftungen

Humanitär / Sozial.

Viele Menschen bedürfen der Fürsorge oder der Hilfe in extremen Notsituationen.

Obwohl ein Großteil der Staatsausgaben ins Soziale fließt, ist der Sozialstaat ohne private Fördermittel und Spenden undenkbar. Zahlreiche Einrichtungen und Projekte sind auf eine vollständige oder teilweise private Finanzierung angewiesen. Eine Reihe von Stiftern haben ihre Förderschwerpunkte auf Menschen gelegt, die eines besonderen Schutzes bedürfen.

Stiftungen

  • Achim Kilian Stiftungsfonds für das Rauhe Haus

    Der Stifter unterstützt mit seinem Stiftungsfonds die Stiftung Das Rauhe Haus.
    Im Juli 2006 gründeten Margarete und Hans Kilian den Achim Kilian Stiftungsfonds für das Rauhe Haus unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Stiftungsfonds hat seine Erträge schon mehrfach der Stiftung Das Rauhe Haus gespendet.

  • Anna Hellwege Stiftung

    Ziel der Anna Hellwege Stiftung ist eine bessere Völkerverständigung.

    Am 16. Oktober 2006 ist in Hamburg Anna Nicolina Hellwege von ihrem Lebensgefährten aus Südamerika, vor Erreichung ihres 30. Lebensjahres, ermordet worden. Die Eltern von Anna, ihre ganze Familie und alle Freunde wünschen durch die Anna Hellwege Stiftung, der Verstorbenen zu gedenken und in ihrem Sinne zukünftig unter Berücksichtigung ihres Schicksals zur weiteren, besseren Völkerverständigung beizutragen und dabei zu versuchen, derartige Gewalttaten zu verhindern.

    Im Dezember 2006 gründete Niels Hellwege die Anna Hellwege Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Anna Hellwege Stiftung fördert mildtätige, kirchliche und wissenschaftliche Zwecke, die Völkerverständigung, Jugend- und Altenhilfe, die öffentliche Gesundheitspflege und freie Wohlfahrtspflege, die Bildung und Erziehung und den Sport, um insbesondere die gegenseitige Liebe und gegenseitige Achtung zu fördern.

    Seit ihrer Errichtung hat die Anna Hellwege Stiftung schon zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, wie Dolle Deerns e.V., Schulverein der Schule Fraenkelstraße e. V., 1. FC Hellbrook e. V. von 1967, Familienhafen e.V., Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung, Schulverein am Walddörfer-Gymnasium e. V., Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V., TSV Wandsetal Hamburg von 1890 e. V., Weisser Ring e. V., SV Uhlenhorst-Adler v. 1911/25 e. V., GWA St. Pauli e. V., Girls for Plan Stiftung, Schlaufox e.V., ana yi africa - Brücke nach Afrika e.V., Gefangene helfen Jugendlichen e.V., Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Buxtehude und Umgebung e.V., Hände für Kinder e.V., Schulverein der Julius Leber Schule sowie Hamburger Stiftung für Migranten.

    Möchten Sie die Anna Hellwege Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Anna Hellwege Stiftung finden Sie hier:
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2007
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2009
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2010
    www.anna-hellwege-stiftung.de

  • Anna und Herbert von Hörsten Stiftung

    Die Anna und Herbert von Hörsten Stiftung unterstützt das Evangelische Johannesstift in Berlin.
    Im Dezember 2008 gründeten die Eheleute Regina Junger-Oppenborn und Hans-Albert Oppenborn im Andenken an die Großeltern von Frau Junger-Oppenborn die Anna und Herbert von Hörsten Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrer Stiftung fördern die Eheleute die Jugend- und Altenhilfe, die Bildung und Erziehung, die Volks- und Berufsbildung, die Mildtätigkeit gemäß § 53 Abgabenordnung sowie das Wohlfahrtswesen, insbesondere die Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege sowie mildtätige und kirchliche Zwecke im Rahmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

    Möchten Sie die Anna und Herbert von Hörsten Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Brigitte Spieler Stiftung

    Die Brigitte Spieler Stiftung hat das Ziel, krebskranken Kindern und ihren Familien zu helfen.
    Hierzu sollen gemeinnützige Vereine und Organisationen sowie öffentliche Einrichtungen gefördert werden, die durch Betreuungsangebote aller Art das Leiden der Kinder und ihrer nächsten Angehörigen lindern.

    Das Anliegen der Stiftung ist es dabei vorrangig, durch Bereitstellen finanzieller Mittel die Schaffung eines Umfeldes für erkrankte Kinder zu unterstützen, das den Heilungsprozess parallel zur medizinischen Behandlung positiv beeinflusst. Darüber hinaus sollen auch die medizinischen Behandlungen von krebskranken Kindern in besonderen Einrichtungen oder durch einzelne medizinische Maßnahmen mitfinanziert werden.

    Im Oktober 2005 gründete Brigitte Spieler die Brigitte Spieler Stiftung als erste Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Sie fördert die öffentliche Gesundheitspflege und die Mildtätigkeit.

    Seit ihrer Errichtung hat die Brigitte Spieler Stiftung bereits zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, wie die Stiftung phönikks, das Ronald McDonald Haus Hamburg, die Stiftung Kinder-Hospiz Sternenbrücke, die Stiftung Mittagskinder, den Familienhafen e. V., die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e. V. sowie die Stiftung Mammazentrum Hamburg.

    Möchten Sie die Brigitte Spieler Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Brigitte Spieler Stiftung finden Sie hier.

  • Christliche Hospiz-Stiftung Hamburg

    Die Christliche Hospiz-Stiftung Hamburg fördert die Palliativversorgung in der Metropolregion Hamburg. Sie unterstützt die Arbeit von stationären Hospize, Palliativstationen, Pflegeheimen und Hospizvereinen.
    Sie unterstützt die berufliche Weiterbildung und die ehrenamtliche Ausbildung von Menschen in diesem Bereich. Und sie engagiert sich für die gesellschaftliche Akzeptanz der Hospizbewegung.

    Menschliche Zuwendung, medizinisch-pflegerische Versorgung und individuelle Seelsorge für Sterbende und ihre Angehörigen – ohne Ansehen von Herkunft, Kultur oder Glaube – gehören zum Selbstverständnis und zur Tradition aller christlichen Krankenhäuser, Pflegeheime und Pilgerherbergen. Wir sind davon überzeugt: Die aufmerksame Begleitung Sterbender bis zur Grenze des Lebens und die Erkenntnis, selbst sterblich zu sein, mindern nicht die Lebensqualität, im Gegenteil. Sie helfen jedem Menschen, das eigene Leben bewusst, unbeschwert und in Fülle zu genießen.

    Damit menschliches Leben in dieser Weise bis zuletzt als lebenswert erlebt werden kann, müssen Sterbende und ihre Angehörigen sicher sein können, dass kompetente und sensible Menschen sie mit den Mitteln der palliativen Medizin, der Pflege und der Seelsorge unterstützen, wenn sie es brauchen und wünschen, unabhängig davon, ob Menschen zu Hause oder in anderer Umgebung sterben.

    Im November 2011 gründete die Albertinen-Stiftung die Christliche Hospiz-Stiftung Hamburg als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit der Christlichen Hospiz-Stiftung Hamburg fördert sie die Altenhilfe, das Wohlfahrtswesen, die Volks- und Berufsbildung, das öffentliche Gesundheitswesen und die öffentliche Gesundheitspflege sowie die Mildtätigkeit. Es werden insbesondere Projekte und Aktionen der Albertinen-Stiftung unterstützt, welche in der Metropolregion Hamburg die palliative Versorgung von Sterbenden und ihren Angehörigen verbessern.

    Möchten Sie die Christliche Hospiz-Stiftung Hamburg unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Crossroads Foundation

    Die Crossroads Foundation möchte Menschen in Not, Armut und mit Behinderung und sonstigen Krankheiten unterstützen. Die Förderung soll sich nebst Weiterem insbesondere an Kinder, Jugendliche, Ältere, Arme, Schwache, Kranke, Flüchtlinge und sonstige hilfsbedürftige Personen richten und erfolgt hauptsächlich aber nicht ausschließlich über gemeinnützige und mildtätige Organisationen. 

    Mit diesen Zielen gründete Otto H. Gies die Crossroads Foundation im Dezember 2016 als Treuhandstiftung bei der Haspa Hamburg Stiftung. 

    Die Stiftungsmittel sollen zur Förderung der Kindespflege und Kindesfürsorge, der Jugendpflege und Jugendfürsorge, der Bildung und Erziehung, der Altenpflege und Altenfürsorge, der Krankenpflege und Krankenfürsorge, der Integration und Unterstützung von Flüchtlingen, der Förderung internationaler Gesinnung, der Toleranz, Menschlichkeit, Humanität, des Mitgefühls und Güte auf allen Gebieten, der Kultur und Völkerverständigung und zur Unterstützung von sonstigen hilfsbedürftigen Personen eingesetzt werden. 

    Möchten Sie die Crossroads Foundation unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Don Ernesto Stiftung

    Die Don Ernesto Stiftung hat sich die Förderung junger Menschen durch Erziehung und Schulung für den Einstieg ins Berufsleben zum Ziel gesetzt.
    Im Juli 2006 gründete Erika Lange-Grohs im Gedenken an ihren verstorbenen Mann Dr. Henner Lange die Don Ernesto Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung mit dem Zweck die Jugendhilfe zu fördern.

    Die Don Ernesto Stiftung hat einen besonderen Bezug zu Südamerika. Dr. Henner Lange wurde in Mexiko geboren und lebte anschließend einige Jahre mit seiner Familie in Venezuela. Obwohl Dr. Lange später in Deutschland aufwuchs und lebte, blieb der enge Kontakt nach Venezuela.

    In Bolivien hat Frau Lange-Grohs bei ihrem letzten Besuch im Jahre 2005 eine Schule für Weiterbildung kennen gelernt, die fast ausschließlich von Spendengeldern und Privatinitiativen getragen wird. So ist der Gedanke entstanden, junge Menschen mit Erziehung und Schulung für den Einstieg ins Berufsleben zu fördern – im Gedenken an ihren verstorbenen Mann Henner, getreu dem Motto von Don Bosco: „Seid fröhlich, tut Gutes und lasst die Spatzen pfeifen.“ Giovanni Bosco 1815 – 1888

    Seit ihrer Gründung hat die Don Ernesto Stiftung ihre Erträge schon mehrfach dem BeBiBo Arbeitskreis zur Förderung beruflicher Bildung in Bolivien e. V. gespendet.

    Möchten Sie die Don Ernesto Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Doris Regenhardt Stiftung

    Motiviert durch die Stiftungshochburg Hamburg und im Gedenken an seine verstorbene Frau Doris Regenhardt, geborene Maluschke, hat Jürgen Regenhardt diese Stiftung errichtet, um Gutes zu tun.
    Im Juli 2007 gründete Jürgen Regenhardt die Doris Regenhardt Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Die Stiftung fördert die Jugendhilfe, die Völkerverständigung und mildtätige Zwecke.

    Mit seiner Stiftung hat Herr Regenhardt schon gemeinnützige Einrichtungen, wie Hamburg Leuchtfeuer gGmbH, den Verein für Erste Hilfe e.V. und das Hospiz Luise unterstützt.

    Möchten Sie die Doris Regenhardt Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Doris Regenhardt Stiftung finden Sie hier

  • Emilie Köpcke Stiftungsfonds

    Der Emilie Köpcke Stiftungsfonds unterstützt einerseits krebserkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien dauerhaft und nachhaltig – auch um die Lebensqualität der Betroffenen zu verbessern. Hierfür wird die Deutsche Kinderkrebsstiftung, insbesondere das Projekt "Sylt Klinik" unterstützt.

    Andererseits ist es dem Stifter, der diesen Stiftungsfonds im Mai 2017 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtete, wichtig, Menschen in Not zu helfen. Dieser Zweck wird durch die Förderung der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger umgesetzt.

    Möchten Sie den Emilie Köpke Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Eva und Helmer-Christoph Lehmann Stiftung

    Die Eva und Helmer-Christoph Lehmann Stiftung hat u. a. gemeinsam mit dem Krankheitsbezogenen Kompetenznetz Multiple Sklerose am 1. Oktober 2012 erstmals den Eva und Helmer-Christoph Lehmann-Preis vergeben. Hierbei handelt es sich um einen Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler im Bereich Multiple Sklerose. Der Eva und Helmer-Christoph Lehmann-Preis wird im 2-Jahres-Rhythmus ausgelobt und ist mit € 5.000,- dotiert.
    Im November 2008 gründeten die Eheleute Eva und Helmer-Christoph Lehmann die Eva und Helmer-Christoph Lehmann Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrer Stiftung fördern die Eheleute die Wissenschaft und Forschung, die Kunst und Kultur, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung, die Völkerverständigung, das Wohlfahrtswesen, insbesondere die Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege sowie mildtätige und kirchliche Zwecke in Form der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

    Dabei lassen sie sich von ihrer christlichen Überzeugung und ihrem staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstsein leiten.

    In den Jahren 2012, 2013 und 2014 fördert die Eva und Helmer-Christoph Lehmann Stiftung außerdem den Mukoviszidose e.V., speziell das Projekt „IgY", in dem eine Substanz getestet wird, die verhindern soll, dass sich der gefährliche Keim „Pseudomonas aeruginose“ in der Lunge festsetzt.

    Möchten Sie die Eva und Helmer-Christoph Lehmann Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Familie von Pein Stiftungsfonds

    Aus dem Nachlass der Stifterin Ursula von Pein wurde im Dezember 2016 der Familie von Pein Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet.

    Die wichtige Unterstützung für Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung und ihrer Angehörigen ist das Anliegen dieses Stiftungsfonds. Die Stifterin wollte einen individuellen Beitrag leisten, um gemeinnützigen Organisationen wie Leben mit Behinderung Hamburg oder der Lebenshilfe e.V. zu unterstützen.

    Damit soll die hervorragende Arbeit gefördert werden, geistig und körperlich behinderten Menschen ein individuell gestaltetes Leben zu ermöglichen.

    Möchten Sie den Familie von Pein Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Flaschka Stiftung

    Die Flaschka Stiftung fördert auf Hilfe angewiesene behinderte Menschen und deren Familien.
    2013 gründete Klaus Flaschka seine Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Sie unterstützt gezielt körperlich und/oder geistig Behinderte sowie deren Familien. Förderungen können durch Kostenübernahmen oder –beteiligungen geschehen, z. B. für

    • praktische Hilfsmittel und besondere Sicherheitsmaßnahmen
    • Kosten für Begleitpersonen auf Erholungsreisen
    • zusätzliche Betreuung bei Aktivitäten
    • besondere Pflege und Unterstützung von Eltern
    • medizinisch notwendige Original-Medikamente.

    Die Flaschka-Stiftung verleiht außerdem einen VW Caddy mit Rollstuhl-Rampe, das "Rolli-Mobil." Mit ihm werden Rollstuhlfahrer in Hamburg mobiler und nehmen einfacher am gesellschaftlichen Leben teil.Weitere Informationen finden Sie auf den Internet-Seiten www.flaschka-stiftung.de und www.rolli-mobil-kf-stiftung.de

    Für die Flaschka Stiftung können Sie hier spenden oder zustiften.

    Brauchen Sie Unterstützung? Schildern Sie bitte schriftlich Ihr konkretes Anliegen sowie Ihre persönliche Situation und senden dieses an die

    Flaschka Stiftung
    p. A. Haspa Hamburg Stiftung
    Ecke Adolphsplatz/Großer Burstah
    20457 Hamburg

  • Flüchtlingshilfe in Hamburg

    Im September hat die Haspa Hamburg Stiftung ein eigenes Spendenkonto "Flüchtlingshilfe in Hamburg“ errichtet.
    Flüchtlingshilfe in Hamburg

    Die Haspa Hamburg Stiftung hat ein eigenes Spendenkonto "Flüchtlingshilfe in Hamburg“ mit der IBAN: DE75200505501002226932 errichtet. Hier können Interessierte ihre Spende einzahlen. Wir kümmern uns um die Verteilung der Gelder an gemeinnützige Organisationen, die sich für Flüchtlinge und deren Belange einsetzen.

    Wichtiger Hinweis für Spender: Ihre Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Bis 200 Euro benötigen Sie nur den vereinfachten Zuwendungsnachweis mit Ihrem Bareinzahlungsbeleg oder Kontoauszug für die Steuererklärung. Über 200 Euro stellen wir Ihnen gerne eine Zuwendungsbestätigung aus. Hierzu ist im Überweisungsträger zwingend die Angabe Ihrer Anschrift erforderlich!

    Möchten Sie die Flüchtlingshilfe unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Helga I. Grotefend Stiftungsfonds

    Der Helga I. Grotefend Stiftungsfonds fördert die Stiftung Das Rauhe Haus.
    Im Februar 2008 gründete Helga Grotefend den Helga I. Grotefend Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Helga I. Grotefend Stiftungsfonds spendet seine Erträge zweckgebunden der Stiftung Das Rauhe Haus. Sie sind dabei grundsätzlich für die Förderung der Betreuung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu verwenden.

    Möchten Sie den Helga I. Grotefend Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Hermann Hell Stiftung

    Der Hermann Hell Stiftung liegt die nachhaltige Sicherung des Naturhaushaltes, der Nutzungsfähigkeit der Naturgüter, der Tier- und Pflanzenwelt sowie der Eigenart und Schönheit von Natur und Landschaft besonders am Herzen.

    Im März 2006 gründete Hermann Hell die Hermann Hell Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit seiner Stiftung möchte Hermann Hell zur Förderung des Natur-, Umwelt- und Landschaftsschutzes, der gesamten freilebenden Tier- und Pflanzenwelt, des Tierschutzes im Rahmen der allgemein anerkannten Grundsätze der deutschen Waldgerechtigkeit, der Pflege und Förderung aller Zweige des Jagdwesens sowie der Wild- und Jagdökologie einschließlich Erforschung und Behandlung von Wilderkrankungen beitragen.

    Eine Förderung sollte vorrangig im Kreis Pinneberg, darüber hinaus im Land Schleswig-Holstein erfolgen. Mit einer geringeren Summe soll auch die Tätigkeit der Freiwilligen Feuerwehr in Schleswig-Holstein und Hamburg unterstützt werden.

    Seit ihrer Gründung hat die Hermann Hell Stiftung ihre Erträge der Kreisjägerschaft Pinneberg im Landesjagdverband Schleswig-Holstein e. V., der Gemeinschaft zur Erhaltung von Kulturgut in Tornesch von 1985 e. V., dem Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende e. V. sowie dem Betreuungsverein Liether Moor e. V. gespendet.

    Möchten Sie die Hermann Hell Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Ille Benkmann Stiftungsfonds zugunsten Evangelische Stiftung Alsterdorf

    Persönliche Verbundenheit war der Anstoß zur Gründung des Ille Benkmann Stiftungsfonds zugunsten Evangelische Stiftung Alsterdorf.
    Im Dezember 2007 gründete Ille Benkmann den Ille Benkmann Stiftungsfonds zugunsten Evangelische Stiftung Alsterdorf unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrem Stiftungsfonds fördert sie mildtätige Zwecke.

    Seit seiner Gründung hat der Ille Benkmann Stiftungsfonds seine Erträge schon mehrfach zweckgebunden für den Wohnbereich der geistig Behinderten der Evangelischen Stiftung Alsterdorf gespendet.

    Möchten Sie den Ille Benkmann Stiftungsfonds zugunsten Evangelische Stiftung Alsterdorf unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten der Hamburger Tafel e.V.

    Der Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten der Hamburger Tafel e. V. unterstützt die Hamburger Tafel e. V. - insbesondere den Kochkurs für Familien, um diese für eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu sensibilisieren.
    Im Dezember 2007 gründete Karin Kröger den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten der Hamburger Tafel e.V. unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Seit seiner Gründung hat der Stiftungsfonds seine Erträge schon mehrfach zweckgebunden der Hamburger Tafel e.V. gespendet.

    Möchten Sie den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten der Hamburger Tafel e.V. unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Karin und Georg Preppner Stiftungsfonds

    Arme und erkrankte Senioren und Kinder in der Region Hamburg zu unterstützen ist Zweck des Karin und Georg Preppner Stiftungsfonds.

    Der Stifter, Georg Preppner, hat im August 2016, auch im Gedenken an seine verstorbene Frau Karin, unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung den Stiftungsfonds gegründet. Beide hatten immer davon gesprochen, etwas Sinnvolles zu hinterlassen.

    Die Lebensqualität, aber auch die medizinische Unterstützung von armen Senioren, soll durch die Stiftung verbessert werden. Projekte die dazu beitragen, werden gefördert.

    Möchten Sie den Karin und Georg Preppner Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Paula-Stiftung

    Ehrenamtliches Engagement ist für die Stifter eine wichtige Säule des gesellschaftlichen Lebens. So entschlossen sie sich im März 2016 unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung die Paula Stiftung als Treuhandstiftung ins Leben zu rufen.

    Die Stiftung soll überall da helfen, wo Not und Leid ist. Der Stiftungszweck ist deshalb breit gefächert. Begünstigte soll es unter anderem im Bereich Bildung, Sport und Erziehung, Gesundheitspflege und Forschung, Umwelt und Natur, Kunst und Kultur geben.

    Neben vielen anderen gemeinnützigen Organisationen wurden bereits der Lebensweg e.V., das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, die Bürgerstiftung Hamburg und der Arbeiter Samariter Bund Hamburg unterstützt.

    Möchten Sie die Paula Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Renate und Heinz Horstkemper Stiftung

    Die Renate und Heinz Horstkemper Stiftung hat das Ziel, Kinder helfen Kindern e.V., die Katholische Kirchengemeinde Heilig-Geist, Hamburg-Farmsen sowie Organisationen, die alte, behinderte, kranke Menschen und Personen mit geringem Einkommen unterstützen, zu fördern.
    Im November 2011 gründeten die Eheleute Heinz und Renate Horstkemper die Renate und Heinz Horstkemper Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrer Stiftung fördern sie die Jugend- und Altenhilfe sowie mildtätige und kirchliche Zwecke.

    Möchten Sie die Renate und Heinz Horstkemper Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Rita Hess Stiftungsfonds

    Der Rita Hess Stiftungsfonds wurde im Februar 2016 aus dem Nachlass von Rita Hess unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet.

    Die Stifterin hatte bereits zu Lebzeiten verfügt, dass körperlich und geistig behinderte Menschen, der Tierpark Hagenbeck sowie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger begünstigt werden sollen.

    Möchten Sie den Rita Hess Stiftungsfonds unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftung Farideh + Dieter Benecke

    Alle Menschen sind gleich aber nicht gleich befähigt und Glück ist ein launisches Element. Mit ihrer im Dezember 2016 gegründeten Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung wollen die Eheleute Dr. Dr. Farideh Benecke-Diedrichsen und Dieter Benecke der Gesellschaft und ihren Menschen das Leben erleichtern.

    Sie möchten regional, national und international

    • Menschen bedenken, die in Not sind,
    • Menschen fördern (zum Beispiel durch Bildung, Musik und Kultur), damit sie das Leben besser bewältigen können,
    • Menschen helfen, die krank, isoliert oder einsam sind, auch mit Hilfe von medizinisch Behandlungen,
    • Entwicklungen in der Kultur und die Akzeptanz gesellschaftsrelevanter Innovationen fördern,
    • die Erhaltung oder Entwicklung von Natur, Umwelt und einer schönen Stadt Hamburg fördern und unterstützen,
    • Entwicklung und Forschung im Bereich der Lebensmittelindustrie unterstützen,
    • die Kommunikation, Integration und das gegenseitige Verständnis in der Gesellschaft verbessern helfen.

    Bereits gefördert wurden u.a. die Bürgerstiftung Hamburg, das Esche Jugendkunsthaus gGmbH, die ISIS Beratungsstelle für Frauen und Mädchen sowie der ASB Landesverband Hamburg e.V.

    Möchten Sie die Stiftung Farideh + Dieter Benecke unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftung Hamburger Familienhilfe

    Die Stiftung Hamburger Familienhilfe fördert Familien aus der Metropolregion Hamburg, die in Not geraten sind, damit Mütter, Väter und Kinder möglichst als Familie zusammenbleiben und das Leben miteinander gestalten können.
    In einer Familie sollen alle Mitglieder Fürsorge und Respekt erfahren und über sich hinaus wachsen können. Dann kann eine Familie auch Krisen bestehen. Dort wo eine Familie zusammen lebt und wächst, kann sie Geborgenheit, Stärke und Glück schenken. Dazu soll die Stiftung Hamburger Familienhilfe beitragen.

    Dort, wo Paare oder Familien sich trennen, unterstützt sie Eltern und Kinder, damit sie sich auch in schwierigen Situationen nicht aus den Augen verlieren und gemeinsam neue Wege finden.

    Die Stiftung Hamburger Familienhilfe setzt sich für eine familienfreundliche Geburtshilfe ein. Sie unterstützt die Arbeit von Geburtskliniken, Hebammen und Familienberatungsstellen und hilft Eltern, die durch die Geburt eines Kindes besonders belastet sind. Sie unterstützt auch Projekte zur Familienorientierung und für eine Lebensplanung mit Kindern in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit.

    Im November 2011 gründete die Albertinen-Stiftung die Stiftung Hamburger Familienhilfe als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit der Stiftung Hamburger Familienhilfe fördert sie die Jugendhilfe, das Wohlfahrtswesen, die Erziehung, das öffentliche Gesundheitswesen und die Mildtätigkeit. Sie bewilligt Zuschüsse, damit medizinische Versorgung, fachlicher Rat und menschliche Zuwendung für Menschen, die sie brauchen, erreichbar sind. Dabei unterstützt sie insbesondere die Familienförderprojekte der Albertinen-Stiftung und die Angebote zur Geburtshilfe des Albertinen-Diakoniewerkes.

    Möchten Sie die Stiftung Hamburger Familienhilfe unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftung Wohnbrücke Hamburg

    Zur Unterstützung der Unterbringung und Integration von Flüchtlingen wurde am Runden Tisch "Integrative Flüchtlingsunterbringung" (IFU) ein Konzept "Wohnbrücke Hamburg" initiiert.

    Ziel der Wohnbrücke Hamburg ist es, Wohnungs- / Mietangebote für Flüchtlinge, Zu- oder Einwanderer anzuregen, die aufgrund aktueller Rahmenbedingungen auf dem Hamburger Wohnungsmarkt sonst nicht zustande kommen würden.

    Zur Umsetzung der genannten Zielsetzung beauftragt die in 2015 von Anne Woywod gegründete Stiftung Wohnbrücke Hamburg eine Koordinierungsstelle für die Interessen der potenziellen Mieter und der Vermieter, und finanziert die Personal- und Sachkosten der Koordinierungsstelle, sowie einen einzurichtenden Garantiefonds, welcher als finanzielle Absicherung und als wichtige emotionale Hilfe für die Mieter und für die Vermieter bei der Wohnraumversorgung benötigt wird, soweit die Stiftung dazu die erforderlichen Mittel hat.

    Weitere Themenbereiche, die die Integration von Flüchtlingen bzw. Zu- oder Einwanderern fördern bzw. fördern könnten, sollen ebenfalls durch die Stiftung finanziert werden können. Hierzu zählen u.a. Bildung, Kunst, Kultur und Sport.

    Im Hinblick auf andere gesellschaftliche Gruppen, die ebenfalls zu benachteiligten Wohnungssuchenden zu zählen sind, soll die Stiftung auch für diese unterstützend tätig werden können. Beispielhaft seien alleinerziehende Elternteile, Wohnungslose, Obdachlose u .ä. genannt.

    Weitere interessante Informationen über die Stiftung Wohnbrücke Hamburg finden Sie hier.

    Möchten Sie die Stiftung Wohnbrücke Hamburg unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftungsfonds Eschenburg

    Der Stiftungsfonds Eschenburg unterstützt die Evangelische Stiftung Alsterdorf.
    Im Mai 2006 gründete Klaus Geister den Stiftungsfonds Eschenburg unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Seit seiner Errichtung hat der Stiftungsfonds Eschenburg seine Erträge schon mehrfach der Evangelischen Stiftung Alsterdorf gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Eschenburg unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Viktor und Martin Heller Stiftung

    Ziel der Viktor und Martin Heller Stiftung ist es, Menschen mit weniger guten Lebensbedingungen zu helfen.
    Stellen Sie sich bitte vor, am Ende Ihres Lebens bitten Sie um die Rechnung für all die schönen Momente, die Sie erleben durften, für all die schönen Begegnungen mit lieben und freundlichen Menschen, die Sie kennenlernen durften, für all die lieben Worte, die Sie gehört haben, für all die schönen Dinge, die Sie gesehen haben, für all die gute Luft, die Sie einatmen durften und für die Liebe, die Sie empfangen und auch schenken durften.

    Und irgendwie ahnen Sie plötzlich, dass Sie eigentlich, jetzt da Sie deutlich spüren, dass Sie wunderbare Dinge erleben durften, vermutlich eine sehr hohe Rechnung zu begleichen haben. Und der liebe Gott sagt zu Ihnen: "Du brauchst nichts zu bezahlen, Du bist herzlich eingeladen gewesen und es war mir eine Freude, dass Du diese Dinge erleben durftest“.

    Diese kurze Geschichte soll Sie und auch uns für einen kleinen Augenblick wieder zu den wirklich wichtigen Dingen des Lebens führen und uns aufmerksam dafür machen, dass wir es grundsätzlich sehr gut haben, ohne etwas dafür getan zu haben. Wie tröstlich muss es dann erst sein, wenn sich jemand in Schwierigkeiten befindet und ein anderer kommt ihm von sich aus entgegen, um zu helfen?

    Aus diesem dankbaren Blickwinkel heraus haben mein Vater, Viktor Heller und ich, Martin Heller am 24. Januar 2013 die Viktor und Martin Heller Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet, um einen kleinen Beitrag für benachteiligte Menschen zu leisten.

    Die von uns ins Leben gerufene Viktor und Martin Heller Stiftung möchte kirchliche und soziale Einrichtungen sowie mildtätige Organisationen in unserer unmittelbaren Umgebung unterstützen. Besonders die direkte und persönliche Unterstützung von Menschen, die plötzlich in Not geraten sind und schnell unbürokratisch Hilfe benötigen, liegt uns sehr am Herzen.

    Welche Projekte wir genau unterstützen, werden wir Ihnen mit zunehmender Entwicklung unserer Stiftung gerne an dieser Stelle mitteilen.

    Möchten Sie die Viktor und Martin Heller Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie auf uns aufmerksam geworden sind und Sie unsere Stiftung unterstützen würden. Auch für Ihre Ideen, wie wir anderen Menschen helfen können, wären wir sehr dankbar.

    Martin Heller
    Feldstraße 34
    27305 Bruchhausen-Vilsen
    Tel: 04252 / 33 89

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

    Viktor und Martin Heller Stiftung

  • Wetzel Stiftungsfonds zugunsten Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger

    Die Stifter unterstützen mit ihrem Stiftungsfonds die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.
    Im November 2007 gründeten Jutta und Jürke Wetzel den Wetzel Stiftungsfonds zugunsten Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Wetzel Stiftungsfonds hat seine Erträge schon mehrfach der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger gespendet.

    Möchten Sie den Wetzel Stiftungsfonds zugunsten Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • W + W Fischer Stiftung

    Die W + W Fischer Stiftung fördert die internationale Gesinnung, die Entwicklungszusammenarbeit, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung und kirchliche Zwecke.

    Im Juli 2014 gründete Dr. Egbert Fischer die Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Unterstützt werden gemeinnützige Organisationen, wie die Evangelisch reformierte Kirche in Rinteln und die Mwanga High School - Hilfe e.V.

    Möchten Sie die W + W Fischer Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.