Stiftungen - Erziehung und Bildung

Stiftungen

Erziehung und Bildung.

Wer sich mit der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft beschäftigt, ist schnell beim Thema Bildung. Sie ist unsere einzige Ressource, um langfristig Wachstum und Wohlstand zu sichern. Bildung steht überdies für Chancengleichheit und ist der Schlüssel zur Entschärfung gesellschaftlicher Konflikte.

Stiftungen

  • Achim und Bernd Hütter Stiftung

    Die Stifter der Achim und Bernd Hütter Stiftung haben den Wunsch, Kinder und Jugendliche in der Metropolregion Hamburg zu fördern. Im Mai 2015 gründeten die Brüder Achim Hütter und Bernd Hütter die Achim und Bernd Hütter Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stiftung fördert die Jugendhilfe, Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, den Sport, das öffentliche Gesundheitswesen und die öffentliche Gesundheitspflege sowie die Mildtätigkeit.

    Die erste finanzielle Unterstützung ging an die Stiftung Mittagskinder für 3 Patenschaften für je ein Jahr.

    Möchten Sie die Achim und Bernd Hütter Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Angela Kleimenhagen Stiftung

    Das positive Wirken auf das Bildungssystem (Gestaltung von Schulen und Erziehung) ist das Ziel der Angela Kleimenhagen Stiftung.
    Im Oktober 2007 gründeten die Eheleute Renate und Günter Kleimenhagen im Gedenken an ihre verstorbene Tochter die Angela Kleimenhagen Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Angela Kleimenhagen Stiftung fördert die Erziehung, die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe.

    Seit ihrer Errichtung hat die Angela Kleimenhagen Stiftung bereits gemeinnützige Einrichtungen wie die Freunde und Förderer Marienaus e. V. und die Altbürger und Freunde der Hermann-Lietz-Schulen e. V. unterstützt.

    Möchten Sie die Angela Kleimenhagen Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Angela Kleimenhagen Stiftung finden Sie hier

  • Anna Armbruster Stiftungsfonds zugunsten "Lesewelt Hamburg e. V."

    Der Anna Armbruster Stiftungsfonds unterstützt mit seinen Erträgen den "Lesewelt Hamburg e. V.".
    Im Mai 2008 gründete Doris Seyfrid den Anna Armbruster Stiftungsfonds zugunsten "Lesewelt Hamburg e. V." unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Verein Lesewelt Hamburg e.V. fördert die Bildung und möchte insbesondere Kindern, Jugendlichen und älteren Menschen die Freude am Lesen und die Lesefertigkeit vermitteln. Außerdem fördert der Verein kulturelle Zwecke, im Besonderen die Literatur, sowie kulturelle Veranstaltungen in deutscher Sprache. Ferner werden indirekt schulische Leistungen gefördert, z. B. durch die Unterstützung bei der Integration ausländischer Kinder und deren Eltern sowie Kindern aus sozialschwachen Familien.

    All dies wird insbesondere durch das Vorlesen an öffentlich zugänglichen Orten verwirklicht.

    Möchten Sie den Anna Armbruster Stiftungsfonds zugunsten "Lesewelt Hamburg e. V." unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Anna Hellwege Stiftung

    Ziel der Anna Hellwege Stiftung ist eine bessere Völkerverständigung.

    Am 16. Oktober 2006 ist in Hamburg Anna Nicolina Hellwege von ihrem Lebensgefährten aus Südamerika, vor Erreichung ihres 30. Lebensjahres, ermordet worden. Die Eltern von Anna, ihre ganze Familie und alle Freunde wünschen durch die Anna Hellwege Stiftung, der Verstorbenen zu gedenken und in ihrem Sinne zukünftig unter Berücksichtigung ihres Schicksals zur weiteren, besseren Völkerverständigung beizutragen und dabei zu versuchen, derartige Gewalttaten zu verhindern.

    Im Dezember 2006 gründete Niels Hellwege die Anna Hellwege Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Anna Hellwege Stiftung fördert mildtätige, kirchliche und wissenschaftliche Zwecke, die Völkerverständigung, Jugend- und Altenhilfe, die öffentliche Gesundheitspflege und freie Wohlfahrtspflege, die Bildung und Erziehung und den Sport, um insbesondere die gegenseitige Liebe und gegenseitige Achtung zu fördern.

    Seit ihrer Errichtung hat die Anna Hellwege Stiftung schon zahlreiche gemeinnützige Einrichtungen unterstützt, wie Dolle Deerns e.V., Schulverein der Schule Fraenkelstraße e. V., 1. FC Hellbrook e. V. von 1967, Familienhafen e.V., Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung, Schulverein am Walddörfer-Gymnasium e. V., Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland, Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V., TSV Wandsetal Hamburg von 1890 e. V., Weisser Ring e. V., SV Uhlenhorst-Adler v. 1911/25 e. V., GWA St. Pauli e. V., Girls for Plan Stiftung, Schlaufox e.V., ana yi africa - Brücke nach Afrika e.V., Gefangene helfen Jugendlichen e.V., Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Buxtehude und Umgebung e.V., Hände für Kinder e.V., Schulverein der Julius Leber Schule sowie Hamburger Stiftung für Migranten.

    Möchten Sie die Anna Hellwege Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über die Anna Hellwege Stiftung finden Sie hier:
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2007
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2009
    Artikel im Jahresbericht Haspa Hamburg Stiftung 2010
    www.anna-hellwege-stiftung.de

  • Däke-Stiftung

    Begabte Kinder und Jugendliche in ihrer vorschulischen, schulischen und beruflichen Ausbildung fördern, aber auch bedürftige Kinder und Jugendliche unterstützen - diese Ziele hat sich die Däke-Stiftung gesetzt.
    Im November 2007 gründeten Brigitte und Claus Uwe Däke die Däke-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung. Mit ihrer Stiftung fördern sie die Wissenschaft und Forschung, die Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe sowie mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Däke-Stiftung bereits an gemeinnützige Organisationen wie die Lothar & Ingrid Hemshorn Stiftung, die Initiative Naturwissenschaft & Technik NaT gGmbH sowie die Stiftung Mittagskinder gespendet.

    Möchten Sie die Däke-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Deutsche YFU Stiftung

    Die Deutsche YFU Stiftung soll sich für eine Welt einsetzen, in der Menschen über kulturelle Grenzen hinweg Verständnis und Wertschätzung für andere Kulturen wie für die eigene gewinnen und in der selbstständige Persönlichkeiten aus demokratischer Überzeugung mit Leidenschaft und Freude Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen. Mit dieser Zielsetzung wurde die Stiftung im Januar 2014 vom Deutschen Youth For Understanding Komitee e.V. als Treuhandstiftung bei der Haspa Hamburg Stiftung gegründet. 

    Die Deutsche YFU Stiftung widmet sich der Förderung interkultureller Bildungsarbeit und ermöglicht den Dialog sowie den Kultur- und Wissensaustausch von Menschen und Institutionen, die sich mit interkultureller Verständigung beschäftigen, weil das dauerhaft friedliche Zusammenleben der Kulturen dieser Welt nur durch eine friedliche Lösung von Konflikten erreicht und gesichert werden kann und das Verständnis für andere Kulturen dafür eine wichtige Voraussetzung ist . 

    Ausgehend von der Überzeugung, dass sich ein Verständnis für andere Kulturen und eine Wertschätzung der Vielfalt der Lebensgestaltung vor allem aus dem persönlichen Erleben entwickelt, unterstützt die Deutsche YFU Stiftung insbesondere die persönliche Begegnung von Menschen aus verschiedenen Ländern, beispielsweise durch einjährigen Schüleraustausch. In der Erfahrung der Andersartigkeit und deren Reflektion wird das Bewusstsein für die eigene Gesellschaft und Identität geschärft und ein tief gehendes Verständnis für die fremde Kultur ermöglicht. Dies fördert die respektvolle Auseinandersetzung mit kulturellen Unterschieden und Gemeinsamkeiten, eine grundsätzliche Fähigkeit zur interkulturellen Kommunikation sowie Eigenverantwortung und aktive gesellschaftliche Beteiligung. 

    Den interkulturellen Austausch fördert die Stiftung sowohl auf der persönlichen als auch auf der gesellschaftlichen Ebene. Ein besonderer Fokus der Förderaktivitäten der Stiftung liegt auf der Unterstützung und Einbindung junger Menschen. 

    Möchten Sie die Deutsche YFU Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen. 

  • Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung

    Die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung möchte Bildungs- und Entwicklungsprojekte fördern, die insbesondere Hilfe und Unterstützung für diejenigen jungen Menschen leisten, die Initiative zu Eigenverantwortung und Selbständigkeit zeigen.
    Verwirklicht werden soll dieses Ziel primär durch die SOS-Kinderdörfer und die Projekte in Entwicklungsländern des Senior Experten Service (SES), die die Stifter selbst durch ehrenamtliche Tätigkeit viele Jahre begleitet haben. Außerdem sollen begabte junge deutsche Akademiker die Chance erhalten, ihre Qualifikation durch Auslandserfahrungen zu erweitern und zu vertiefen.

    Im Oktober 2007 gründeten die Eheleute Edgar Frank und Hadeburg Frank-Cords die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung fördert die Erziehung, Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, die Völkerverständigung und Entwicklungszusammenarbeit, die Jugend- und Altenhilfe, die Wissenschaft und Forschung und mildtätige Zwecke.

    Seit ihrer Gründung hat die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung schon gemeinnützige Einrichtungen wie Deutscher Senioren-ComputerClub Hamburg e. V. und SOS-Kinderdörfer weltweit Hermann-Gmeiner-Fonds Deutschland e. V. unterstützt.

    Möchten Sie die Edgar und Hadeburg Frank-Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung

    Ziel der Stiftung ist, Kindern und Jugendlichen, die aus gesundheitlichen, sozialen, ethnischen oder anderen Gründen benachteiligt sind, eine Chance zur Selbsthilfe zu geben.
    Im November 2007 gründeten die Eheleute Andrea und Dr. Joseph Kosanetzky die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Die Stiftung fördert mildtätige Zwecke, die Erziehung und Bildung einschließlich der Studentenhilfe. Sie unterstützt Kinder und Jugendliche und fördert die Entwicklung ihrer Anlagen und Fähigkeiten. Der Fokus der „Eine Chance für jedes Kind“ Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung liegt auf Hilfe zur Selbsthilfe, um allen Kindern und Jugendlichen eine Chance für ihre Zukunft zu geben.

    Seit ihrer Gründung hat die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung schon gemeinnützige Einrichtungen wie Kinder helfen Kindern e. V., Spielepark e. V. und die Stiftung Hilfe mit Plan unterstützt.

    Möchten Sie die "Eine Chance für jedes Kind" Andrea und Joseph Kosanetzky Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Elenoor-Stiftungsfonds zur Förderung der LichtwarkSchule

    Der Elenoor-Stiftungsfonds zur Förderung der LichtwarkSchule unterstützt Kinder aus bildungs- und kulturfernen Stadtteilen und Familien, die ihre Kinder in schulischen, musischen und künstlerischen Bereichen fördern möchten.
    Im Februar 2011 gründete Eleonore Schnoor ihren Stiftungsfonds unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit ihrem Stiftungsfonds möchte Frau Schnoor dazu beitragen, dass ein kreativer und kultureller Impuls, der die Selbstwahrnehmung und Phantasie der Kinder entwickelt und stärkt, angeschoben wird. Zur Umsetzung dieser Ziele wird dauerhaft und nachhaltig die LichtwarkSchule in Hamburg gefördert.

    Möchten Sie den Elenoor-Stiftungsfonds zur Förderung der LichtwarkSchule unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Hamburger Stiftung für Leseförderung

    Diese Stiftung ist aus einer Aktion der Haspa Hamburg Stiftung mit BILD-Hamburg entstanden.

    Die BILD-Hamburg hatte im Juni 2012 ihre Leser dazu aufgerufen, Vorschläge für die Gründung einer Stiftung an die BILD zu schicken. Die Haspa stellte dafür die erforderlichen Mittel mit insgesamt 100 TEU (50 TEU Stiftungskapital und 50 TEU Spenden) zur Verfügung.
    Die Aktion war ein großer Erfolg, mehr als 300 Bewerbungen sind eingegangen.

    Die Idee von Verena von Bieberstein vom Verein "MENTOR – Die Leselernhelfer“ für eine Hamburger Stiftung für Leseförderung hat gewonnen. Diese Stiftung wurde unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung errichtet und unterstützt jetzt jährlich gemeinnützige Einrichtungen in Hamburg, die sich der Leseförderung verschrieben haben.

    Am 29. Mai 2013 fand die erste Sitzung des Vorstands der Hamburger Stiftung für Leseförderung statt mit folgenden Teilnehmern:

    (von links) Katharina Wolff (BILD Hamburg), Verena von Bieberstein (MENTOR – Die Leselernhelfer als Gast, da sie den Vorschlag eingereicht hatte) und Gottlieb Kuhnhardt (MENTOR – Die Leselernhelfer) sowie Stefanie von Carlsburg (Haspa Hamburg Stiftung).

    Die Hamburger Stiftung für Leseförderung hat bereits großzügig gespendet: An MENTOR - die Leselernhelfer Hamburg e.V. für die Betreuung von 100 neuen Lesekindern, an Seiteneinsteiger e.V. für die Leselotte sowie an Die Arche Christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. in Hamburg für Computer zur Nutzung von Leseförderprogrammen, wie z. B. Antolin, die Führung durch eine Buchhandlung mit einem Buchgeschenk sowie Buchgutscheine für die Arche Bibliothek, damit sich Kinder dort Bücher leihen können.

  • Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V.

    Lesen bildet und erweitert das Wissen. Dadurch werden die Berufschancen deutlich gesteigert. Der Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V. möchte die Aktivitäten der Leselernhelfer in ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen.
    Im Dezember 2007 gründete Karin Kröger den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e. V. unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Stiftungsfonds fördert den Verein Mentor - die Leselernhelfer Hamburg e.V., der schon mehrfach Spenden des Stiftungsfonds erhalten hat.

    Möchten Sie den Karin Kröger Stiftungsfonds zugunsten Mentor – die Leselernhelfer Hamburg e. V. unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang

    Der Stiftungsfonds unterstützt die Kindertagesstätte Kirchenhang.
    Im Januar 2008 gründete Ella Bobzien den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Der Stifterin lagen Kinder besonders am Herzen. Da sie jahrelang im Stadtteil Eißendorf im Bezirk Hamburg-Harburg gewohnt hat, war es ihr Wunsch, konkret etwas für diese Altersgruppe sowie in diesem Stadtteil zu tun.

    Seit seiner Errichtung hat der Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang seine Erträge schon mehrfach mit der Auflage, die Kindertagesstätte Kirchenhang zu fördern, dem Arbeiter-Samariter-Bunds Sozialeinrichtungen (Hamburg) GmbH gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

    Weitere interessante Informationen über den Stiftungsfonds Ella Bobzien zugunsten KITA Kirchenhang finden Sie hier

  • Stiftungsfonds für die Frauenhand-Werkstatt e. V. Offene Tischlerei und Töpferei

    Der Stiftungsfonds möchte den dauerhaften Erhalt der Frauenhand-Werkstatt e. V. gewährleisten.
    Damit soll Frauen aller Schichten die Möglichkeit gegeben werden, handwerkliche Fähigkeiten in den Bereichen Tischlerei und Töpferei zu erlernen und anzuwenden.

    Im August 2005 wurde der Stiftungsfonds für die Frauenhand-Werkstatt e. V. Offene Tischlerei und Töpferei unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung gegründet und die Erträge seitdem regelmäßig gespendet.

    Möchten Sie den Stiftungsfonds für die Frauenhand-Werkstatt e. V. Offene Tischlerei und Töpferei unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Themenfonds Erziehung und Bildung

    Bildung wird immer wichtiger, und das oft bei schwierigen Rahmenbedingungen. Die Haspa Hamburg Stiftung hat daher den Themenfonds Erziehung und Bildung ins Leben gerufen. Weitere interessante Informationen über den Themenfonds Erziehung und Bildung enthält dieser Flyer.

    Hier finden Sie die durch das Kuratorium der Haspa Hamburg Stiftung jährlich ausgewählte Einrichtung:

    2015: Als drittes Projekt wird Zeit für Zukunft - Mentoren für Kinder e.V. in den Jahren 2015 bis 2017 unterstützt
    2014: Die zweite Förderzusage für die Jahre 2014 bis 2016 ging an den Verein Futurepreneur e. V.
    2013: Die erste Förderzusage für die Jahre 2013 bis 2015 erhielt das Projekt HIPPY

    Möchten Sie den Themenfonds Erziehung und Bildung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • WJM Stiftung

    Die WJM Stiftung ist gegründet worden, um die Fremdsprachenförderung von Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen durch entsprechende Auslandsaufenthalte bzw. Nachhilfeunterricht in Fremdsprachen zu unterstützen.
    Im November 2011 gründete Willi J. Müller die WJM Stiftung als Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Mit seiner Stiftung fördert er die Volks- und Berufsbildung einschließlich der Studentenhilfe, die Völkerverständigung sowie die Wissenschaft und Forschung.

    Die Förderung soll Kindern, Jugendlichen und jungen Menschen zu Gute kommen, die sich mit besonderen schulischen oder beruflichen Leistungen hervorgetan haben und die durch die Förderung der Stiftung belohnt und unterstützt werden sollen.

    Seit ihrer Gründung hat die WJM Stiftung bereits den Verein Deutsches YOUTH FOR UNDERSTANDING Komitee e.V. mit der Zweckbindung für das Projekt "Auslandsaustausch für junge Berufstätige/Auszubildende" und die Stiftung Internationaler Gärtneraustausch mit der Zweckbindung für das Projekt "Austauschprogramm speziell für junge Gärtner" unterstützt.

    Möchten Sie die WJM Stiftung unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.

  • Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“

    Der Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds fördert die Stiftung Das Rauhe Haus.
    Im Juli 2008 gründete Heike Winter den Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung.

    Seit seiner Errichtung hat der Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ seine Erträge schon mehrfach der Stiftung Das Rauhe Haus gespendet mit der Auflage, sie ausschließlich und unmittelbar für die Förderung der Betreuung und Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu verwenden.

    Möchten Sie den Wilma, Willy und Heike Winter Stiftungsfonds zugunsten "Das Rauhe Haus“ unterstützen, haben Sie hier die Möglichkeit zu spenden oder eine Zustiftung vorzunehmen.