Telemann-Stiftung

Event der Telemann-Stiftung

Büste zu Ehren von Georg Philipp Telemann.

Die Hamburger Telemann-Stiftung enthüllt in der Laeiszhalle eine Büste zu Ehren Georg Philipp Telemanns. Der Event findet Anfang Dezember statt.

Ehrung Georg Philipp Telemann

Enthüllung der Telemann-Büste in der Hamburger Laeiszhalle
Die Telemann-Stiftung Hamburg ehrt den Barockkomponisten Georg Philipp Telemann mit der Enthüllung einer Porträtbüste des Künstlers. Die Veranstaltung findet am 2. Dezember 2017 ab 16 Uhr im Brahmsfoyer der Hamburger Laeiszhalle statt.

Veranstaltung im Rahmen des Telemannjahrs
Die Enthüllung ist eine Veranstaltung im Rahmen des Telemannjahres, das 2017 anlässlich des 250. Todestags des Komponisten begangen wird. Unter dem Motto "Unterwegs zu Telemann" haben sich zehn Städte zu einem internationalen Netzwerk zusammengefunden, um Leben und Werk eines der wichtigsten Barockkomponisten des 18. Jahrhunderts zu würdigen. In all diesen Städten lebte und wirkte Georg Philipp Telemann, neben Paris, Pszcyna (Polen), Frankfurt am Main und Eisenach gehört auch die Hansestadt dazu. Telemann fungierte in Hamburg als Director musices und in den Jahren 1721 bis 1767 als Kantor der fünf Hauptkirchen. Zusätzlich war er von 1722 bis 1738 Leiter der Hamburgischen Oper.

Enthüllung der Statue

Festkonzert und feierliche Enthüllung
Die Veranstaltung am 2. Dezember beginnt um 16 Uhr mit einem Konzert des Elbipolis Barockorchesters Hamburg. Zusammen mit der Sopranistin Julia Sophie Wagner spielt das Orchester Ouvertüren und Arien von Telemann und dem französischen Komponisten Michel-Richard Delalande.

Die festliche Enthüllung der Statue durch den Vorstand der Telemann-Stiftung findet um 18 Uhr statt. Geschaffen wurde die Büste von der Bildhauerin Gertraud Wendlandt, die als freischaffende Künstlerin in Mecklenburg lebt.

Die Telemann-Stiftung Hamburg
Die Telemann-Stiftung Hamburg wurde im Jahr 2013 von Erich Braun-Egidius unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung ins Leben gerufen. Ihr Stiftungszweck ist es, die Hamburger Telemann-Gesellschaft e.V. und das von ihr betriebene Telemann-Museum zu fördern – sowie alle Projekte und Organisationen, die den Komponisten ehren und sein Andenken würdigen.

Das Telemann-Museum soll die Lebenswelt des Barockkomponisten und seiner Zeitgenossen in Hamburg erlebbar machen und bewahren, es beherbergt zudem eine Bibliothek mit zahlreichen Werken über Telemann und das musikalische Leben im Hamburg des 18. Jahrhunderts.

Einweihung der Telemann-Porträtbüste

02.12.2017 im Brahmsfoyer der Hamburger Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
 

Das Brahmsfoyer befindet sich im ersten Stock der Laeiszhalle.
Beginn: 16 Uhr (Enthüllung der Büste um 18 Uhr)
Musikalische Begleitung: Ensemble Elbipolis, Sopranistin Julia Sophie Wagner