Töllke-Haus - Generationen-Wohnprojekt

17 Seniorenwohnungen bezugsbereit

Das Generationen-Wohnprojekt der Töllke-Stiftung.

Vor genau einem Jahr wurde mit zahlreichen Gästen und den Mitarbeitern der Kita Käptn Kaninchen das Richtfest für das neue Generationen-Wohnprojekt in Schnelsen gefeiert. Nun ist der Bau fertiggestellt und die 17 Seniorenwohnungen bezugsbereit.

Eine Heimat für mehrere Generationen unter einem Dach
Das Töllke Haus bietet mit 17 (Senioren-)Wohnungen und einer neuen Kita mit etwa 50 Plätzen ein generationenübergreifendes Projekt. Alltägliche Begegnungen von Bewohnern und Kindern, wenn miteinander gesungen, gelesen, erzählt und gebastelt wird, fördern gegenseitiges Verständnis. Hierfür gibt es einen großen gemütlichen Gemeinschaftsraum mit Kamin. Trotzdem hat jede Altersgruppe ihren eigenen Bereich und Tagesablauf.

Mietobjekt

  • 17 (Senioren-)Wohnungen
  • 1- und 2-Zimmer barrierefreie Neubauwohnungen
  • ca. 44 m² bis 60 m² groß
  • Erdgeschoss, 1. OG und DG
  • Kleine Anlage mit Kindertagesstätte und Fahrstuhl
  • Baujahr 2020
  • Erstbezug, bezugsfrei per sofort

Ausstattung

  • Echtholzböden/Parkett
  • Fast alle Wohnungen mit Terrasse oder Balkon
  • Offene Hummel-Einbauküchen inkl. Herd und Backofen
  • Waschmaschinen- oder Geschirrspüleranschluss in den Küchen vorhanden
  • Großzügige Duschbäder mit bodengleicher Dusche
  • Barrierefrei, rollstuhlgerecht, seniorengerechtes Wohnen
  • Weitere Räume: Kelleranteil zur Alleinnutzung sowie Wasch- und Trocknerraum zur Gemeinschaftsnutzung
  • Gemeinschaftsraum für Treffen und zur Pflege der Nachbarschaft/Bewohner
  • Baujahr: 2020
  • Zustand: Neubau - Erstbezug
  • Personenaufzug
  • Energieeffizienter Bau

Kosten

  • Nettokaltmiete 14,50/m²
  • Keine Courtage

Lage

  • Hamburg-Schnelsen
  • Die Wohnanlage liegt in einem ruhigen Wohngebiet
  • Einkaufs- und Shoppingmöglichkeiten gibt es am Roman-Zeller-Platz, der fußläufig in ca. 5 Minuten zu erreichen ist
  • Nähe des AKN-Bahnhofs Burgwedel
  • Diverse HVV Bus-Stationen in unmittelbarer Nähe
  • In Nachbarschaft zum Wassermannpark

Grundriss

Hier finden Sie das Exposé zum Ausdrucken.

Kontakt

Zur Besichtigung stehen wir Ihnen gern zur Verfügung - Telefon 040 4601610.

Konzept

"Jung und Alt unter einem Dach"
Hierbei handelt es sich um ein generationsübergreifendes Integrationsprojekt mit dem Konzept der gegenseitigen Achtung, respektvollen Begegnung und des gegenseitigen Lernens. Dieses Konzept soll zwischen der Kita Käptn Kaninchen, der Erika und Ilse Töllke-Stiftung als Vermieterin und den Bewohnern selber entwickelt und im Alltag gelebt werden.

Dieses generationsübergreifende Projekt ist nur dann von hoher Wirksamkeit, wenn beide Gruppen gleichermaßen voneinander profitieren und mit einer großen Offenheit und Toleranz sich begegnen. Gegenseitige Impulse, Zuneigung und Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten sind Ziele für beide.

Förderung der Sozialentwicklung, Rücksichtnahme, Teilen von Aufmerksamkeit, Einüben einer Kontaktaufnahme, Geduld und Hilfsbereitschaft sind die notwendigen Voraussetzungen für eine gemeinsame Begegnungskultur. Dies bedeutet stets eine gegenseitige Wertschätzung, Achtung der Verschiedenheit und Suche nach vielen gemeinsamen Berührungspunkten. Ganz wichtig ist dabei, für ein gegenseitiges Verständnis zu werben und sich vor allem gut zu informieren.

Das Atrium als gegenseitiger Eingangsbereich sollte für die nötige Transparenz der Kita-Arbeit und den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung stehen: vielleicht eine Vitrine als Blickfang für die wechselnden Aktivitäten der Kita, eine Pinnwand für gegenseitige Information ist stets aktuell zu halten.

Viele, ungezwungene Begegnungen sollen möglich sein, um Offenheit und Verständnis füreinander zu gewinnen. Jeder muss aber auch in seiner Lebensumwelt geschützt sein. Ein gemeinsames Gremium aus Bewohnerinnen und Bewohnern und der Kita-Leitung sollte sich regelmäßig zum Austausch und für die Planungen von gemeinsamen Aktionen treffen.