Stiftung erleben - Hanseatisch helfen

Damkowski Stiftung

Spendenübergabe auf Dominica.

Spendenbericht des Ehepaares Damkowski auf der Karibikinsel Dominica nach dem schweren Hurrikan Maria.

Hilfsaktion

Als im Jahre 2017 mit "Maria" der dritte schwere Hurrikan in Folge den Inselstaat Dominica der kleinen Antillen in der östlichen Karibik schwer verwüstete und unzählige Todesopfer forderte, war dies für Marlies und Rainer Damkowski der Startschuss, eine Hilfsaktion in Gang zu setzen. Mit ihrer Förderstiftung riefen sie in ihrem Bekanntenkreis zu Spenden auf. Denn Hurrikan Maria war ein äußerst kraftvoller tropischer Wirbelsturm, der zunächst direkt über Dominica hinweggezogen war und dann auf weiteren Inseln der nördlichen Kleinen Antillen schwere Schäden mit tausenden Todesopfern verursachte.

Dabei kam es der Durchführung der Hilfsaktion zugute, dass Marlies und Rainer Damkowski schon mehrfach Dominica bereist hatten und mit den bescheidenen Verhältnissen vor Ort vertraut waren.

Vor Ort vernetzt

Mit Hilfe eines Initiators vor Ort, den das Ehepaar seit vielen Jahren gut kannte und der sehr gut in der Gemeinde vor Ort vernetzt war sowie mit dem Bürgermeister in gutem Kontakt stand, wurden die Spendengelder in Sachspenden umgesetzt. Hierzu zählten in erster Linie Grundnahrungsmittel, Babynahrung und Hygieneartikel. Mit zwei Autos, die bis unters Dach mit Hilfsgütern vollgepackt waren, wurden im Oktober 2017 sofort Pakete zusammengestellt. Weitere Transporte wurden privat und von den Gemeinden auf der Nachbarinsel Martinique organisiert, so dass auch diese ihren Weg in die Notunterkünfte auf Dominique fanden. Die Freude über die Spende aus Deutschland war sehr groß. Sie ging in den Süden von Dominica, wo circa 8000 Menschen vom Rest der Insel abgeschnitten waren. Diese Unterstützungsaktion ist bislang auf dieser kleinen, von Armut und Not geplagten Insel einmalig. Der Bürgermeister vor Ort bedankte sich sehr für das große Engagement: Dass jemand mit einem ganzen Kofferraum voller Hilfsgüter kommt, sei so noch nie vorgekommen. So ging mit dem Dominica-Projekt eine Herzensangelegenheit des Ehepaares Damkowski in Erfüllung.